14:02 01 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    11067019
    Abonnieren

    Die russischen Luftverteidigungskräfte haben am Dienstag einen Su-27-Jäger über dem Schwarzen Meer aufsteigen lassen, um zwei französische Militärflugzeuge abzufangen. Das teilte das Nationale Zentrum für Verteidigungsverwaltung mit.

    Die ausländischen Flugzeuge wurden über den neutralen Gewässern des Schwarzen Meeres entdeckt, als sie sich der Staatsgrenze Russlands näherten, hieß es. 

    „Die Besatzung des russischen Jägers identifizierte die Luftziele als zwei Mirage 2000-Jagdbomber der französischen Luftstreitkräfte“, hieß es.

    Der russische Jäger begleitete sie über dem Gewässer des Schwarzen Meeres. Es sei keine Verletzung der russischen Grenze zugelassen worden. Der Flug des russischen Kampfjets erfolgte unter strikter Einhaltung internationaler Regeln, hieß es weiter. 

    Als sich die französischen Militärflugzeuge von der russischen Grenze zurückgezogen hatten, kehrte die Su-27 zum Heimatflugplatz im Militärbezirk Süd zurück.

    om/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Riesiger Alligator verschlingt Opfer bei lebendigem Leib: US-Jäger fassungslos – Video
    Iranischer Atomphysiker mit satellitengesteuerter Waffe ermordet – Medien
    Kurilen-Inseln: S-300W4 in Alarmbereitschaft versetzt
    Tags:
    Flugzeuge, Jagdbomber, Frankreich, Schwarzes Meer, Grenze, Russland