12:50 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    9236
    Abonnieren

    Während in Russland täglich über 16.000 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert werden, hilft die Regierung in Moskau den Regionen mit weiteren Finanzspritzen. Ministerpräsident Michail Mischustin hat die Bereitstellung von zusätzlichen Hilfen in Höhe von elf Milliarden Rubel angekündigt.

    „Heute schicken wir den Regionen zusätzliche zehn Milliarden Rubel (fast 110 Millionen Euro) für diese Zwecke und eine weitere Milliarde Rubel zur Unterstützung  von regionalen Laboratorien, die auf das Coronavirus testen“, sagte Mischustin in einer Regierungssitzung am Donnerstag.

    Er mahnte, dass die Regionen das Geld für keine anderen Zwecke als für den Kampf gegen Covid-19 verwenden dürften.  

    Präsident Wladimir Putin habe das Kabinett angewiesen, den Regionen explizit bei der Anschaffung von persönlichen Schutzmitteln und Testsystemen sowie bei der Versorgung von Krankenhäusern mit notwendigen Geräten und Material zu helfen, sagte Mischustin.  

    Er kündigte zudem die Bereitstellung von mehr als fünf Milliarden Rubel an, um Corona-Infizierte, die zu Hause behandelt werden, mit Medikamenten zu versorgen.

    An einem Tag sind in Russland laut offiziellen Angaben 17.717 neue Corona-Fälle (Stand: 29.10.2020, 11:40 Uhr, Ortszeit) registriert worden. Die Gesamtzahl der Erkrankten liegt somit bei 1.581.693, darunter 413.928 in Moskau. Innerhalb von 24 Stunden kamen demnach 366 Infizierte ums Leben.

    Die Gesamtzahl der Todesfälle stieg damit auf 27.301. An einem Tag sind 14.740 Corona-Kranke genesen. Insgesamt gelten 1.186.041 Personen als geheilt. Außerdem gibt es in Russland 368.351 Menschen, die aktiv an Covid-19 erkrankt sind und somit 2611 mehr als am Vortag. Im ganzen Land wurden bisher mehr als 59,2 Millionen Tests durchgeführt.

    sp/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Nato 2030 – Neue Strategie gegen ein “anhaltend aggressives Russland“
    Tags:
    Wladimir Putin, Michail Mischustin, Hilfe, Region, Regierung, Kampf, Pandemie, Coronavirus, Russland