13:23 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    101085
    Abonnieren

    Die Feindschaft, die aufgrund der Karikaturen des Propheten Mohammed aufgeflammt ist, ist laut dem Vorsitzenden und Obersten Mufti der Zentralen geistlichen Verwaltung der Muslime Russlands (ZDUM), Talgat Tadschuddin, nicht gottgefällig.

    Der Prophet Mohammed predigte laut Tadschuddin keine Rache und schätzte Begnadigung. Daher sei es naturwidrig, jemanden wegen einer Zeichnung zum Feind zu erklären. So reagierte Tadschuddin auf die Worte des tschetschenischen Mufti Salakh-Hadschi Medschijew, der zuvor den französischen Präsidenten Emmanuel Macron als „Terroristen №1“ bezeichnete und später auch alle Franzosen, die ihren Staatschef unterstützen, zu Feinden erklärte.

    Die Religion diene als Anweisung zur Schaffung von Frieden, Ordnung und Harmonie in der Welt, sagte Tadschuddin in einem Interview mit der russischen Agentur RBC.

    „Wegen einer Kleinigkeit – weil jemand etwas gezeichnet hat – den Krieg zu erklären, Feinde zu erklären –  das gefällt weder Gott noch den Gesandten Gottes oder den Gläubigen. Das ist unnatürlich und widerlich für das Leben“, äußerte der Mufti.

    Er betonte, dass Vertreter der Religion Gottes Wort und Grundsätze in das Leben der Menschen einbringen müssten, und rief dazu auf, keinen Provokationen zu erliegen.

    Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron ist zum Gegenstand von heftiger Kritik seitens der muslimischen Anführer in mehreren Ländern geworden.

    Entzündet hatte sich der Streit an Bemerkungen des französischen Präsidenten. Nach der islamistisch motivierten Enthauptung des Lehrers Samuel Paty, der im Unterricht zum Thema Meinungsfreiheit Mohammed-Karikaturen gezeigt hatte, erklärte Macron, der Islam stecke in einer „Krise“. Der Präsident verteidigte die Veröffentlichung von Mohammed-Karikaturen als Meinungsfreiheit und stellte Maßnahmen im Kampf gegen „islamistischen Separatismus“ vor. Es gehe darum, einen „Islam der Aufklärung“ aufzubauen und ihn von ausländischem Einfluss zu befreien. Auch die Finanzierung von Moscheen soll stärker kontrolliert werden.

    sm/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    Emmanuel Macron, Karikaturen, Prophet Mohammed, Muslime