20:36 24 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1492
    Abonnieren

    Laut dem ägyptischen Außenminister Sameh Schukri ist sein Land an dem russischen Corona-Impfstoff „Sputnik V“ interessiert.

    „Wir sind sehr an dem in Russland entwickelten Impfstoff gegen das Coronavirus interessiert“, sagte er gegenüber dem TV-Sender Rossija 24.

    „Wir schätzen jene Institute, die diesen Impfstoff entwickeln konnten, und die Bereitschaft, befreundeten Ländern diesen zur Verfügung zu stellen, um die Menschheit vor der Pandemie zu schützen“, so Ägyptens Außenminister weiter.

    „Wir stehen in ständigem Kontakt zu den medizinischen Einrichtungen und Behörden (Russlands), um alle Fragen in Bezug auf die Lieferung dieses Impfstoffs nach der Durchführung aller klinischen Tests zu regeln.“

    Unter anderem betonte der Politiker, dass Ägypten an der Herstellung des Impfstoffs auf seinem Territorium interessiert sei:

    „In Ägypten gibt es große Produktionskapazitäten im Pharma-Bereich und viele Menschen, die diese Impfung benötigen würden. Deshalb werden wir jede Möglichkeit einer gemeinsamen Produktion mit allen Aspekten –wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und kommerziellen – nutzen.“

    „Wir sind in ständigem Kontakt (zu Russland) für die Festlegung von Details; das Zusammenwirken erfolgt auf allen Ebenen“, betonte Ägyptens Außenamtschef.

    Impfstoff „Sputnik V“

    Das russische Gesundheitsministerium hatte Anfang August den weltweit ersten Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus unter der Bezeichnung „Sputnik V“ registriert. Das Vakzin wurde vom Gamaleja-Institut für Epidemiologie und Mikrobiologie mit Unterstützung des russischen Direktinvestitionsfonds (RDIF) entwickelt. Der RDIF und seine Partner führen auch klinische Studien in Belarus, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Venezuela durch.

    ak/sna/sb

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Überschüssiger US-Militärschrott zu vergeben: Greift Berlin diplomatisch ein oder günstig ab?
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Peter Altmaier und „Rühr-Mich-Nicht-An“ im Bundestag: Was deutsche Politiker belästigt
    Frau greift in Schweiz Passantinnen mit Messer an – Polizei geht von Terror aus
    Tags:
    Sameh Schukri, Coronavirus, Impfstoff, Russland, Ägypten