21:25 23 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    102210
    Abonnieren

    Die Wahlbeteiligung bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten ist offenbar die höchste seit 1900. Dies berichtet die US-Zeitung „The Hill“ unter Verweis auf das Portal „U.S. Elections Project“ an der Universität von Florida.  

    „Nach vorläufigen Schätzungen ist die Wahlbeteiligung bei der Präsidentenwahl 2020 in den USA die höchste seit 1900“, hieß es.

    Michael McDonald, Professor für Politikwissenschaft an der Universität von Florida, der das Datenprojekt unterhält, hat am Mittwochmorgen (Ortszeit) via Twitter bekanntgegeben, dass 160 Millionen Menschen abgestimmt hätten. Die Wahlbeteiligung habe bei 66,9 Prozent gelegen. Im Jahr 1900 seien es 73,7 Prozent gewesen.

    ​„Das ist kein Tippfehler. Die Präsidentschaftswahlen 2020 hatten die höchste Wahlbeteiligung seit 120 Jahren “, schrieb McDonald auf Twitter.

    US-Wahl

    In den Vereinigten Staaten fanden am 3. November die Präsidentschaftswahlen statt. Der amtierende Präsident Donald Trump kandidierte für eine zweite Amtszeit und trat gegen den demokratischen Kandidaten Joe Biden an. Neben dem Präsidenten standen auch das gesamte Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats zur Wahl.

    pd/mt/sna

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    US-Senat, Präsidentschaftswahl, Wahlbeteiligung, Wahl, USA