20:02 23 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    141475
    Abonnieren

    Der russische UN-Botschafter, Wassili Naebensja, hat seinem deutschen Amtskollegen, Christoph Heusgen, Propaganda und einen „Hypnoseversuch“ vorgeworfen, nachdem er beteuert hatte, dass die ganze Welt der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) absolut vertraue.

    Heusgen äußerte bei einer UN-Sitzung zum Chemiewaffeneinsatz in Syrien, dass Russland die Autorität der OPCW untergraben wolle, während die Organisation das absolute Vertrauen der internationalen Gemeinschaft - Russland und seine Handlanger ausgenommen - genieße. 

    „Das war ein guter Hypnoseversuch, jedoch nicht überzeugend“, so Nebensja.

    „Das Problem besteht darin, dass nichts bewiesen wurde, oder genauer gesagt so bewiesen wurde, dass niemand außer derjenigen, die Syrien einst in den Abgrund des Bürgerkrieges gestürzt haben, überzeugt ist. Es sei denn, ihr habt in Deutschland andere Gesetze der Physik und Logik, dass ihr allen Fabeln und Märchen Glauben schenkt, die der Feder der Brüder Grimm würdig sind“.  

    Experten führen Nebensja zufolge Dutzende konkrete und offensichtliche Widersprüche in den Ermittlungen der OPCW über den angeblichen C-Waffen-Einsatz durch die syrische Regierung an.

    „Ihr schenkt dem aber keine Aufmerksamkeit. Teilnehmer der Ermittlungen verweisen auf himmelschreiende Fälle von Manipulation und Mauschelei. Das alles bewegt euch nicht“, so Nebensja weiter. 

    Moskau und Damaskus haben bereits mehrmals der OPCW Parteilichkeit bei den Ermittlungen zu den Ereignissen in Syrien vorgeworfen und die Schlussfolgerungen der Organisation bezweifelt. Die Regierung in Damaskus hat mehrmals beteuert, sie habe niemals C-Waffen gegen die Zivilbevölkerung oder Terroristen eingesetzt. Das gesamte Chemiewaffenarsenal sei schon vor langer Zeit unter der Kontrolle der OPCW aus dem Land gebracht worden. 

    om/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland droht bei Weitergabe von Kontrollflug-Informationen an USA mit „harter Antwort“
    Nasa unterbricht Live-Stream: Was taucht hier vor ISS auf? – Video
    Waffenschmuggel vermutet: Ankara stoppt Bundeswehreinsatz auf türkischem Frachter
    Tags:
    Baschar al-Assad, C-Waffen, Syrien, OPCW, Kritik, Propaganda, Christoph Heusgen, Deutschland, Russland, Wassili Nebensja, Uno