18:46 27 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    112938
    Abonnieren

    Baku sieht sich nach Angaben des aserbaidschanischen Präsidenten Ilham Alijew als Sieger in dem Konflikt um Bergkarabach. Die Kämpfe seien zu Ende.

    Die Kreml-Pressestelle bezeichnete zuvor das Ende des Krieges in Bergkarabach als Sieg der Völker Armeniens und Aserbaidschans.

    „Das ist ein Sieg der Völker zweier Länder, Aserbaidschans und Armeniens, weil der Krieg zu Ende ist“, erklärte der Kremlsprecher Dmitri Peskow am Dienstag.

    Auch nach Angaben der armenischen Regierung sind alle Kämpfe in der zwischen Armenien und Aserbaidschan umkämpften Kaukasusregion aktuell eingestellt worden. Die Lage in der Region sei ruhig, sagte die Sprecherin des Verteidigungsministeriums in Eriwan.

    Nach der kürzlich abgegebenen Erklärung von Moskau, Eriwan und Baku über einen Waffenstillstand in Bergkarabach hat Armeniens Premier Nikol Paschinjan seinen Verdruss mit früheren Entscheidungen zum Ausdruck gebracht. Die Entscheidung sei ihm schwer gefallen, doch unter den heutigen Umständen sei das wohl die bestmögliche Lösung, so Paschinjan. 

    Ende des Bergkarabach-Kriegs vereinbart 

    Eriwan, Baku und Moskau hatten in der Nacht zum Dienstag mitgeteilt, sie hätten eine Vereinbarung unterzeichnet, um die Kämpfe nach mehr als einem Monat zu stoppen. 

    Die Präsidenten Russlands, Aserbaidschans und der Premierminister Armeniens haben am Montag eine Erklärung zur Einstellung der Kampfhandlungen in Bergkarabach unterzeichnet. Demnach soll ab dem 10. November eine komplette Waffenruhe gelten. Die Truppen Aserbaidschans und Armeniens bleiben an den aktuellen Positionen. Armenien muss bis zum Monatsende mehrere Gebiete um Bergkarabach an Aserbaidschan zurückgeben. Beide Staaten verpflichten sich zum Austausch von Kriegsgefangenen. Außerdem werden in Bergkarabach russische Friedenstruppen stationiert.

    Bei dem in der Nacht zum Dienstag signierten Dokument handelt es sich um den vierten Versuch, eine stabile Deeskalation durchzusetzen. Die vorherigen drei Versuche waren erfolglos. 

    jeg/mt/sna/rtr

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Streit um Bundeswehreinsatz gegen türkisches Schiff: EU-Geheimdokument bringt neue Details ans Licht
    Rohrlegeschiff „Akademik Cherskiy“ verlässt Mukran – nun auf dem Weg nach Kaliningrad
    Corona-Pandemie in Deutschland: Passau verhängt Ausgangssperre
    Tags:
    Ilham Alijew, Konflikt, Berg-Karabach, Armenien, Aserbaidschan