12:13 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    348130
    Abonnieren

    Das US-Außenministerium hat die internationale Konferenz über die Rückkehr der Flüchtlinge, die diese Woche in Damaskus stattgefunden hatte, als „oberflächliche Unterstützung“ und einen „Trick“ bezeichnet. Dies geht aus einer Mitteilung des stellvertretenden Sprechers, Cale Brown, hervor, die auf der Webseite des Ministeriums veröffentlicht wurde.

    Aus Washingtons Sicht sei die Flüchtlingskonferenz in Damaskus „kein glaubwürdiger Versuch, Voraussetzungen für eine freiwillige und sichere Rückkehr der Flüchtlinge nach Syrien zu schaffen“.

    Die mangelnde Unterstützung für diese Konferenz „über den engen Kreis der Verbündeten des Regimes hinaus“ zeige, dass die Welt „Tricks“ wie diesen als „bloße Theatralik“ anerkenne, heißt es in der Mitteilung.

    Flüchtlingskonferenz in Damaskus

    Die internationale Konferenz über die Rückkehr von Flüchtlingen hatte am 11. und 12. November in Damaskus stattgefunden. An der Veranstaltung nahmen Delegationen aus 27 Ländern und Vertreter von zwölf internationalen Organisationen teil. Die Uno hatte einen Beobachterstatus. Die russische Delegation bestand aus Vertretern von mehr als 30 Ministerien und Behörden.

    Nach Angaben des syrischen Außenministeriums verlief die Konferenz trotz westlicher Versuche, die Veranstaltung zu vereiteln, erfolgreich. Das Ministerium könne nicht begreifen, was der Westen mit den „für die Rückkehr von Flüchtlingen unannehmbaren Bedingungen“ meine, hieß es.

    Das russische Außenministerium bezeichnete die Weigerung der USA, an dem Forum in Damaskus teilzunehmen, als Doppelstandards in Bezug auf die Syrische Arabische Republik.

    Der bewaffnete Konflikt in Syrien dauert seit 2011 an. Ende 2017 wurde der Sieg über die Terrorgruppe „Islamischer Staat“* in Syrien und dem Irak verkündet. Allerdings kämpfen die Regierungskräfte in Teilen des Landes immer noch gegen Terrorkämpfer. Im Vordergrund stehen gegenwärtig die politische Regelung, der Wiederaufbau des Landes und die Heimkehr der Flüchtlinge.

    *Terrororganisation, in Deutschland und Russland verboten

    asch/sna/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Trauer in Trier: Auto als Waffe schwer zu verhindern – rheinland-pfälzischer Innenminister
    Rüstungskreise: Russische Drohne Ochotnik erstmals als Abfangflugzeug getestet
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Tags:
    Vorwürfe, Konferenz, Konferenz, Flüchtlinge, Russland, Syrien, Syrien, USA