11:55 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 413
    Abonnieren

    Der Waffenstillstand zwischen Armenien und Aserbaidschan wird laut dem russischen Verteidigungsministerium an der gesamten Berührungslinie in Bergkarabach eingehalten.

    „Zum jetzigen Zeitpunkt wird die Einhaltung des Waffenstillstands und der Einstellung der Kampfhandlungen durch Einheiten der Friedenstruppen überwacht – die Kontrolle erfolgt von je neun Beobachtungsposten in der Süd- und Nordzone aus“, hieß es in einer Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums.

    Aus der Mitteilung geht unter anderem hervor, dass der Gefallenenaustausch zwischen Jerewan und Baku weiterhin erfolgt.

    Wie das aserbaidschanische Verteidigungsministerium am Samstag mitteilte, wurden die Überreste von Armeeangehörigen, die im Raum Schuscha gefallen waren, unter Vermittlung der in Bergkarabach stationierten russischen Friedenssoldaten ausgetauscht.

    Nach fast siebenwöchigen Kämpfen um Bergkarabach hatten Armenien und Aserbaidschan am 10. November unter Vermittlung Russlands einen Waffenstillstand vereinbart. Die Vereinbarung sieht die Stationierung russischer Friedenstruppen und einen Gefangenen- und Gefallenenaustausch vor. Außerdem sollen beide Seiten ihre aktuellen Stellungen einfrieren.

    mka/sna/gs

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Rüstungskreise: Russische Drohne Ochotnik erstmals als Abfangflugzeug getestet
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Tags:
    Friedenstruppen, Bergkarabach-Konflikt