13:31 04 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    116116
    Abonnieren

    US-Präsident Donald Trump hat wohl vorgehabt, gegen Atomanlagen des Iran vorzugehen, um dessen Atomprogramm zu stoppen. Am 12. November ließ er sich nach Angaben der Zeitung „The New York Times“ diesbezüglich von seinen hochrangigen Beratern konsultieren.

    Wie die Zeitung unter Berufung auf US-Beamte berichtet, haben Trumps Berater, darunter Vizepräsident Mike Pence und Außenminister Mike Pompeo, ihn davon abgehalten, einen Militärschlag zu unternehmen. Sie warnten Trump davor, dass ein Schlag gegen die iranischen Einrichtungen in den letzten Wochen seiner Präsidentschaft leicht zu einem größeren Konflikt führen könnte. 

    Hintergrund der Pläne Trumps gegen den Iran soll eine Information von Inspektoren gewesen sein, die laut der Zeitung einen bedeutenden Anstieg des Bestands von Nuklearmaterial im Iran gemeldet hatten. 

    Wie die Zeitung weiter schreibt, würde jeder Schritt gegen den Iran, sei es ein Cyberangriff oder ein Raketenschlag, sich fast zu 100 Prozent gegen die iranische Atomanlage in Natans richten. 

    Das US-Portal Axios hatte zuvor berichtet, dass Trumps Administration gemeinsam mit Israel und den Ländern des Persischen Golfes eine Reihe neuer Sanktionen gegen den Iran verabschieden will, bevor Joe Biden das Präsidentenamt im Januar antritt. 

    Hintergrund 

    Die Beziehungen zwischen den USA und dem Iran haben sich Anfang des Jahres zugespitzt, nachdem die Vereinigten Staaten den iranischen Top-General Qassem Soleimani und den irakischen Milizenführer Abu Mahdi al-Muhandis nahe des Flughafens in Bagdad bei einem Raketenschlag getötet hatten. Washington beschuldigte sie, für den Angriff auf die US-Botschaft in Bagdad am 31. Dezember 2019 mitverantwortlich zu sein. Daraufhin führte der Iran Raketenschläge gegen einen irakischen Militärstützpunkt durch, in dem US-Soldaten einquartiert waren.

    om/ae

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
    Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
    Journalisten von Sputnik und Baltnews in Lettland festgenommen – Moskau kritisiert scharf
    Tags:
    Atomanlage Natans, Sanktionen, Schlag, Iran, Donald Trump, USA