10:14 02 Dezember 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    31063
    Abonnieren

    Die Brics-Wirtschaftsnationen haben laut dem russischen Präsidenten Wladimir Putin im Ergebnis des 12. virtuellen Gipfels die Moskauer Erklärung, die Antiterrorstrategie und die aktualisierte Strategie der Wirtschaftspartnerschaft der Vereinigung bis 2025 gebilligt.

    „Wir beabsichtigen, die für den heutigen Gipfel vorbereitete Moskauer Erklärung, die allgemeine Einschätzungen zur Lage in der Welt widerspiegelt, in Kraft zu setzen.  Darüber hinaus müssen wir zwei weitere Dokumente genehmigen –  die Brics-Antiterrorstrategie und die aktualisierte Strategie für die Wirtschaftspartnerschaft der Vereinigung bis 2025. Falls niemand etwas dagegen einwendet, schlage ich vor, diese Dokumente als angenommen zu betrachten“, sagte Putin.

    Die anderen Teilnehmer haben keine Einwände erhoben.

    Der 12. Brics-Gipfel war das erste Treffen, zu dem die Staats- und Regierungschefs per Video zusammenkamen. Putin war Gastgeber des virtuellen Gipfels. Zugeschaltet waren außerdem Chinas Staatschef Xi Jinping, der indische Premierminister Narendra Modi sowie die Präsidenten Brasiliens und Südafrikas, Jair Bolsonaro und Cyril Ramaphosa. Die Brics-Staaten repräsentieren mehr als ein Drittel der Weltbevölkerung und fast ein Viertel der globalen Wirtschaftsleistung.

    sm/gs

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russische Panzersoldaten testen neuen „Terminator“ – Video
    Bluttaufe – aber vorher „Hund an die Gurgel“: Australische Elitetruppe in Afghanistan
    Russischer Impfstoff darf dran, so Kommission von der Leyens - aber „nirgendwo in EU außer Ungarn“
    Tags:
    Verabschiedung, Dokumente, Wladimir Putin, BRICS