15:46 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    12479
    Abonnieren

    US-Außenminister Mike Pompeo, der am Dienstag zu einem zweitägigen Besuch in der georgischen Hauptstadt Tiflis eingetroffen ist, hat die Bereitschaft der amerikanischen Seite angekündigt, Georgien bei der Vertiefung seiner euro-atlantischen Beziehungen und der Stärkung der demokratischen Institutionen zu helfen.

    „Ich bin begeistert, in Tiflis zu sein. Die Vereinigten Staaten und Georgien haben eine enge Beziehung, die auf unserem gemeinsamen Engagement für Freiheit und Unabhängigkeit beruht. Wir sind entschlossen, Georgien dabei zu helfen, seine euro-atlantischen Beziehungen zu vertiefen und seine demokratischen Institutionen zu stärken“, schrieb Pompeo auf Twitter.

    ​Die US-Botschaft in Georgien gab an, dass sich Pompeo mit dem Regierungschef Giorgi Gacharia und seinem Amtskollegen Dawid Salkaliani getroffen habe, um die Unterstützung vonseiten der USA für die euro-atlantischen Bestrebungen Georgiens und die Stärkung der demokratischen Institutionen im Land zu erörtern. Zudem habe er die Bedeutung der Wahl- und Justizreform in Georgien betont, hieß es.

    Gacharia habe wiederum Pompeo für den Besuch während der globalen Coronavirus-Pandemie, für die Hilfe im Corona-Kampf und für die entschlossene Unterstützung der Souveränität des Landes gedankt.

    „Wir haben eine hervorragende Gelegenheit, wichtige Themen zu erörtern, die Zusammenarbeit zwischen den USA und Georgien im Bereich Verteidigung und Sicherheit, wirtschaftliche und demokratische Konsolidierung zu vertiefen. Ich möchte Ihnen versichern, dass wir wirklich das Gefühl haben, dass der Moment gekommen ist, um unsere Zusammenarbeit und Partnerschaft zu stärken und die Präsenz der Vereinigten Staaten in dieser Region auszuweiten“, zitiert der Pressedienst der georgischen Regierung Gacharia.

    Pompeo habe seinerseits  festgestellt, dass die USA und Georgien gemeinsam mit der coronabedingten Herausforderung fertig werden und die Wirtschaft beider Länder wieder in Schwung bringen würden. Washington werde alles tun, um den Demokratisierungsprozess in Georgien, den Aufbau der Institutionen auf eine Weise zu unterstützen, die für freie und faire Wahlen wichtig sei, hieß es weiter.

    Am Mittwoch hat der US-Außenminister Treffen mit der georgischen Führung abgehalten.

    pd/mt/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder“: Auto fährt in Tor des Bundeskanzleramts
    Medizinprofessor kritisiert Corona-Politik: „Die Zahlen des RKI sind das Papier nicht wert“
    Auch Verteidigungsamt betroffen: Trumps Regierung bereitet umfassende Sanktionen gegen Russland vor
    Tags:
    Coronavirus, Demokratie, USA, Georgien