03:48 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    4522
    Abonnieren

    Russland hat beim Abschluss der Vereinbarung für Bergkarabach nur die Vermittlerrolle gespielt und Verpflichtungen zur friedlichen Trennung der Parteien übernommen. Das erklärte der russische Präsident, Wladimir Putin, am Sonntag gegenüber dem Fernsehsender „Rossiya 1“.

    „Russland hat nur die Rolle des Vermittlers erfüllt und Verpflichtungen in Übereistimmung mit diesem Dokument, die friedliche Trennung der Parteien durchzuführen, übernommen. Was wir jetzt gerade tun“, so Putin.

    Zudem betonte er, dass die Verfasser der Vereinbarung die drei Parteien - die Russische Föderation, Armenien und Aserbaidschan - selbst seien.

    „Was den Wortlaut selbst anbelangt, haben wir dies zu dritt - ich, natürlich, der Präsident (Aserbaidschans Ilcham – Anm. d. Red.) Alijew und der Premierminister (Armeniens Nikol – Anm. d. Red.) Paschinjan- getan. Anders war es nicht möglich, weil dies an und für sich eine Vereinbarung zwischen den zwei Parteien war“, präzisierte Putin.

    Waffenstillstandsvereinbarung für Bergkarabach

    In der Nacht zum 10. November hatten Russlands Präsident Wladimir Putin, sein aserbaidschanischer Amtskollege, Ilcham Alijew, und der armenische Premierminister, Nikol Paschinjan, eine Waffenstillstandsvereinbarung für Bergkarabach erzielt.

    Die Vereinbarung sieht den vollständigen Waffenstillstand in Bergkarabach seit dem 10. November vor. Aserbaidschan und Armenien bleiben dabei in den von ihnen besetzten Stellungen. Das Dokument schließt außerdem den Austausch von Kriegsgefangenen mit ein.

    Armenien soll drei Kreise an Baku zurückgeben. Darüber hinaus sollen entlang der Berührungslinie in Bergkarabach und des Korridors Latschin 1960 russische Friedensstifter, 90 Schützenpanzerwagen sowie 380 Militärfahrzeuge und Spezialtechnik stationiert werden.

    ns/sna/ae

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Russland schickt seine Minenräumer nach Bergkarabach
    Konflikt zwischen Aserbaidschan und Armenien: Wie „Friedensmächte“ beide Seiten mit Waffen versorgen
    US-Zerstörer verletzt Russlands Grenze – Verteidigungsministerium
    Tags:
    Vereinbarung, Friedensstifter, Nikol Paschinjan, Ilcham Alijew, Wladimir Putin, Rossiya 1, Vermittlerrolle, Bergkarabach-Konflikt, Aserbaidschan, Armenien, Russland