22:10 15 Dezember 2018
SNA Radio

    Politik

    • EU-Flaggen in Brüssel
      Letztes Update: 12:25 17.05.2018
      12:25 17.05.2018

      „Wir sind die Guten!“ – Die Doppelmoral des Westens

      von Armin Siebert

      Das Erfolgsmodell des Westens ist Demokratie und freie Marktwirtschaft. Wer dem nicht folgt, ist rückständig und reaktionär. Das wichtigste Exportgut des Westens ist jedoch die Moral. Eine Tugend, die man vor allem in Russland nicht kennt. So vermessen wir die Welt mit zweierlei Maß.

    • Installation gegen CO2-Verschmutzung vor dem Bundestag (Archivbild)
      Letztes Update: 12:19 17.05.2018
      12:19 17.05.2018

      EU-Kommission verklagt Deutschland und einige weitere Staaten wegen Luftverschmutzung

      Die EU-Kommission hat beim Europäischen Gerichtshof Klage gegen Deutschland, Frankreich, Ungarn, Italien, Rumänien und Großbritannien eingereicht, da die vereinbarten Grenzwerte für die Luftqualität dort nicht eingehalten werden. Darüber berichten deutsche Medien am Donnerstag.

    • F-16 der irakischen Luftstreitkräfte (Archivbild)
      Letztes Update: 12:17 17.05.2018
      12:17 17.05.2018

      Chef-Propagandist der IS-Terroristen in Syrien tot

      Der wichtigste Kriegshetzer der Terrormiliz Daesh (auch Islamischer Staat*) in Syrien ist bei einem Anschlag der irakischen Luftstreitkräfte vor einigen Tagen getötet worden. Darüber berichtet der irakische TV-Sender „Al Sumaria“ am Donnerstag unter Berufung auf eine Quelle im irakischen Aufklärungsdienst.

    • Frankreichs Präsident Emmanuel Macron (l.) und US-Präsident Donald Trump
      Letztes Update: 12:07 17.05.2018
      12:07 17.05.2018

      Macron: EU nimmt eigenes Geschäft im Iran in Schutz – trotz USA

      Die Europäische Union will laut dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron die Präsenz ihrer Unternehmen im Iran sichern – trotzt der jüngsten Entscheidung der Vereinigten Staaten zum Atom-Deal mit dem Iran. Es geht dabei um die strategische und wirtschaftliche Souveränität Europas.

    • Israelischer  Botschfter  Eitan Naeh im Flughafen Istanbul
      Letztes Update: 11:53 17.05.2018
      11:53 17.05.2018

      „Hart und demütigend“: Israel zu Umgang mit Botschafter an türkischem Flughafen - VIDEO

      Das israelische Außenministerium hat wegen des harten Umgangs mit dem Botschafter Eitan Naeh am Flughafen Istanbul Protest erhoben. Ein Video des Vorfalls wurde auf dem YouTube-Account der Zeitung „Haaretz“ veröffentlicht.

    • Bau der Krim-Brücke
      Letztes Update: 11:51 17.05.2018
      11:51 17.05.2018

      Rada-Abgeordneter erläutert, wie Krim-Brücke „ukrainisch“ wird

      Die Ukraine wird laut dem Abgeordneten der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) Anton Geraschenko letzendlich die Krim-Brücke erhalten. Dies berichtet der TV-Sender „112 Ukraina“.

    • Petro Poroschenko spricht in der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) (Archivbild)
      Letztes Update: 11:39 17.05.2018
      11:39 17.05.2018

      Ukraine: Dutzende Rada-Abgeordnete fordern Poroschenkos Amtsenthebung

      51 Abgeordnete der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) haben ihre Unterschriften unter einen Antrag gesetzt, der die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen den ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko ermöglichen wird. Das hat der Rada-Abgeordnete Juri Derewjanko auf seiner Facebook-Seite mitgeteilt.

    • Chinesischer Drache
      Letztes Update: 10:20 17.05.2018
      10:20 17.05.2018

      Eurasische Wirtschaftsunion schließt Handelsabkommen mit China ab

      Nach zwei Jahre dauernden Verhandlungen haben sich nun endlich die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) und China auf die Kooperationsbedingungen geeinigt.

    • PACE
      Letztes Update: 10:05 17.05.2018
      10:05 17.05.2018

      „Für Toilettenpapier“: Russischer Politiker veräppelt Kiews Beitrag in Europarat

      Das ukrainische Ministerkabinett hat einen freiwilligen Beitrag im Wert von 400.000 US-Dollar zum Haushalt des Europarats bewilligt. Alexej Puschkow, Chef der Kommission für Informationspolitik im Föderationsrat (Parlamentsoberhaus), kommentierte die Pläne Kiews.

    • Hisbollah-Kämpfer (Archivbild)
      Letztes Update: 09:57 17.05.2018
      09:57 17.05.2018

      Sechs Golfstaaten verhängen Sanktionen gegen Hisbollah-Führung

      Saudi-Arabien, Bahrain, Kuwait, Oman, Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate haben Sanktionen gegen die Führung der radikal-islamischen Hisbollah-Bewegung und einige ihrer Verfechter erlassen. Dies meldet die offizielle Presseagentur Saudi Arabiens SPA.

    • Rubel, US-Dollar, Euro
      Letztes Update: 09:54 17.05.2018
      09:54 17.05.2018

      EU-Abgeordneter: USA wollen Europa von ihrem Willen abhängig machen

      Der lettische EU-Abgeordnete hat vor dem unbesonnenen Verhalten gegenüber Russland im Bereich der Handelsbeziehungen gewarnt. In einer Facebook-Mitteilung legt er kurz seine Rede dar, die er bei einer Russland-Konferenz in Mailand hielt.

    • Recep Tayyip Erdogan
      Letztes Update: 09:19 17.05.2018
      09:19 17.05.2018

      Erdogan: Uno ist nicht zur Lösung von Weltproblemen fähig

      Infolge der Auseinandersetzungen in Gaza hat der türkische Präsident Tayyip Erdogan der Uno vorgeworfen, die Weltprobleme nicht lösen zu können. Dies berichtet die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Agency.

    • Nato-Hauptquartier in Brüssel
      Letztes Update: 08:46 17.05.2018
      08:46 17.05.2018

      Wird Nato-Büro in Moldaus Hauptstadt geschlossen? Präsident Dodon erläutert

      Der Präsident der Republik Moldau, Igor Dodon, hat gegenüber der russischen Zeitung „Iswestija“ mitgeteilt, dass es zu einer Schließung des Nato-Büros in der Hauptstadt Kischinau kommen kann.

    • US-Präsident Donald Trump
      Letztes Update: 08:07 17.05.2018
      08:07 17.05.2018
    • Krim-Brücke
      Letztes Update: 07:59 17.05.2018
      07:59 17.05.2018

      Krim-Brücke sprengen? Russische Botschaft nimmt Stellung zu provokativem Artikel

      Die russische Botschaft in den USA hat den provozierenden Beitrag im Nachrichtenmagazin „The Washington Examiner“ unter dem Titel „Die Ukraine sollte Putins Krim-Brücke sprengen“ kommentiert.

    • Bundeswehr-Einheiten (Archiv)
      Letztes Update: 22:42 16.05.2018
      22:42 16.05.2018

      Der Kampf um die Milliarden - Bundestag streitet über Militärausgaben

      von Marcel Joppa

      Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen sieht die Bundeswehr bei der Bewältigung von Ausrüstungsproblemen erst am Anfang. Im Bundestag verteidigte sie am Mittwoch die geplanten Milliarden an Mehrausgaben. Auch Russland ist laut Bundesregierung ein Grund zur Aufrüstung. Die Opposition kritisiert derweil ein massives Missmanagement.

    • NATO's multinational battalion (File)
      Letztes Update: 22:30 16.05.2018
      22:30 16.05.2018

      Nato mobilisiert 40.000 Soldaten für Übung gegen Russland

      Das diesjährige Nato-Manöver „Trident Juncture“ (dt.: Dreizackiger Verbindungspunkt) unter Beteiligung von 40.000 Militärs, das für den Herbst geplant ist, soll die Möglichkeiten der Allianz zur Eindämmung Russlands demonstrieren, wie der Kommandeur der Nato-Truppen in Europa, Curtis Scaparrotti, am Mittwoch mitteilte.

    • Soldaten im Donbass (Archiv)
      Letztes Update: 22:19 16.05.2018
      22:19 16.05.2018

      Andreas Mauer (Linke): Ukraine könnte während der Fußball-WM den Donbass angreifen

      von Armin Siebert

      Andreas Maurer von der Linkspartei hat zum vierten Republikgeburtstag erneut Donezk besucht und vom Präsidenten der selbsternannten Volksrepublik in der Ostukraine einen Orden verliehen bekommen. Maurer befürchtet im Sputnik-Interview, dass Kiew die Fußball-WM in Russland für Angriffe auf die Lugansker und Donezker Volksrepubliken nutzen wird.

    • Der iranische Präsident Hassan Rohani
      Letztes Update: 22:10 16.05.2018
      22:10 16.05.2018

      Rohani: Da hat sich Trump getäuscht

      Mit dem Ausstieg seines Landes aus dem Atom-Deal hat US-Staatschef Donald Trump nach Ansicht des iranischen Präsidenten Hassan Rohani die Islamische Republik zum gleichen Schritt provozieren wollen, doch diese Rechnung sei nicht aufgegangen.

    • Papua-Neuguinea
      Letztes Update: 21:47 16.05.2018
      21:47 16.05.2018

      Russisches Kriegsschiff erstmals zu Besuch in Papua-Neuguinea

      Das Übungsschiff „Perekop“ hält sich als erstes Kriegsschiff der russischen Marine zu einem Besuch in Papua-Neuguinea auf. Nach Angaben von Marinesprecher Igor Dygalo lief die „Perekop“ am Mittwochmorgen in der Hauptstadt Port Moresby ein, wie die Zeitung „Wsgljad“ (vz.ru) berichtete.