11:52 25 September 2017
SNA Radio
    Bund. Land. Kanzleramt

    „Ich Deutsch – Die neue Leitkultur“ – Flüchtlinge bessere Patrioten als Pegida?

    Bund. Land. Kanzleramt
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    21310029

    Nach CSU und AfD will nun auch die SPD in die Debatte um die deutsche Leitkultur eingreifen. Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Raed Saleh ist Moslem und vor rund 35 Jahren nach Deutschland gekommen. Sein neues Buch heißt „Ich Deutsch – Die neue Leitkultur“. Er sagt: Auch Flüchtlinge können deutsche Patrioten werden.

    Warum verbindet das Wort „Leitkultur“ eher mit einem konservativen Weltbild, stellenweise vielleicht sogar mit einem rechten Nationalstolz? Der SPD-Politiker und einstige Einwanderer Raed Saleh will den Begriff nicht Pegida und Co. überlassen. Für ihn ist Leitkultur eine gemeinsame Vision für das Land und dessen Gesellschaft. Egal ob Frau oder Mann, ob homosexuell oder heterosexuell, Christ oder Moslem, laut Saleh müsse man das Miteinander schützen und klare Regeln für alle definieren.

    Zum Thema:

    AfD und Linke zu Leitkultur-Thesen: Viel besser wäre es, wenn de Maiziere…
    „Wir sind nicht Burka“ – de Maizière legt Plan für deutsche Leitkultur vor
    „Nicht nur Bayerischer Wille“ - CSU: Deutsche Leitkultur ist Basis der Integration
    Tags:
    Leitkultur, Flüchtlinge, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren