11:33 25 September 2017
SNA Radio
    Bund. Land. Kanzleramt

    Rot statt Grün? - Linker kämpft um Friedrichshain-Kreuzberg

    Bund. Land. Kanzleramt
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    0 184141

    Bisher war der Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg eine Hochburg der Grünen. Doch Urgestein Hans-Christian Ströbele tritt nicht erneut für den Bundestag an und so könnte in diesem Wahlkreis erstmals ein linker Kandidat die Nase vorn haben. Der heißt Pascal Meiser und er setzt auf Themen, die auch bundesweit bewegen - mit Erfolg?

    Pascal Meiser ist seit Dezember 2013 Bezirksvorsitzender der Linken in Friedrichshain-Kreuzberg, nun will er in den Bundestag. Wo er dabei die Schwerpunkte setzen will, weiß er ganz klar: Neben dem Kampf gegen Rechtspopulisten nennt er die soziale Sicherheit. Meiser erinnert daran, dass die Linke vor vier Jahren bei den Zweitstimmen in Friedrichshain-Kreuzberg bereits am stärksten abgeschnitten habe. Nun seien die Chancen auf einen Erfolg auch bei den Erststimmen durch den Verzicht des Grünen Hans-Christian Ströbele gestiegen: "Nach meinem Dafürhalten war Herr Ströbele im Herzen eigentlich immer ein Linker und die Grünen haben sich immer weiter von ihm entfernt.“  

    Zum Thema:

    Linke-Spitzenkandidat Bartsch äußert sich zu Russland-Sanktionen
    Sonntagsfrage: AfD bundesweit drittstärkste Kraft – Grüne fallen hinter FDP und Linke
    Tags:
    Kandidat, Bundestagswahl, Bündnis 90/Die Grünen, Die LINKE-Partei, Pascal Meiser, Hans-Christian Ströbele, Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren