05:23 15 August 2020
SNA Radio

    Ralf Stegner EXKLUSIV: „Masochistische Selbstbeschäftigung bringt uns nicht weiter!“

    Bund. Land. Kanzleramt
    Zum Kurzlink
    Von
    41113
    Abonnieren

    Wohin mit der SPD? Die Sozialdemokraten diskutieren intern angespannt um die neue Richtung. Parteichef Martin Schulz würde der SPD am liebsten einen Schubs nach Links versetzen, was nicht bei allen Mitgliedern gut ankommt. „Wir müssen die linke Volkspartei sein, die sich der Union gegenüberstellt“, ist sich auch SPD-Vize Ralf Stegner sicher.

    In den Umfragen liegt die SPD wenige Wochen nach der Bundestagswahl in einem neuen Rekordtief. SPD-Vize Olaf Scholz warnt deshalb vor Ausflüchten und benennt klar die akuten Probleme der Sozialdemokraten. Hier fordert Hamburgs Bürgermeister unter dem Titel „Keine Ausflüchte! Neue Zukunftsfragen beantworten! Klare Grundsätze!“ Fortschritt und Gerechtigkeit in pragmatischer Politik zu verbinden. Parteichef Martin Schulz hatte sich dagegen nach der Bundestagswahl für einen Linksschwenk seiner Partei ausgesprochen und „Mut zur Kapitalismuskritik“ verlangt. Der Parteilinke SPDler Ralf Stegner schließt sich dieser Forderung an, eine „masochistische Selbstbeschäftigung“ mit der Agenda 2010 müsse aufhören.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Der vage Kurs der SPD - Schulz legt Leitantrag vor
    Die SPD im Abwärtstrend - Gelingt jetzt die Erneuerung?
    SPD beschuldigt Merkels „Stil“ an AfD-Einzug und bekommt AfD-Unterstützung
    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    Tags:
    Umfrage, Politik, SPD, Ralf Stegner, Olaf Scholz, Martin Schulz, Deutschland