00:21 21 April 2018
SNA Radio
    Bund. Land. Kanzleramt

    Heimatministerium??? – Experte rätselt um GroKo-Minister

    Bund. Land. Kanzleramt
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    0 213

    Die Ministerposten waren ein großer Streitpunkt in den Koalitionsverhandlungen. Durchgesetzt hat sich die SPD. Aber auch die CSU bekommt mit dem „Heimatministerium“ ein Wunschressort, so der Politologe Nils Diederich. Doch der Experte rätselt: „Das kann die Förderung von Volkstanzgruppen sein – oder der Aufbau eines Heimatschutzes.“

    Die SPD steht kurz vor einer neuen Regierungsbeteiligung. Doch soweit ist es noch nicht. Zuerst muss die SPD-Basis über einen möglichen Koalitionsvertrag abstimmen. Bei der Verteilung der Ressorts fällt auf: Mit sechs Ministerposten – darunter die wichtigen Bereiche Außenamt, Finanzen, sowie Arbeit und Soziales – sind die Sozialdemokraten als Sieger hervorgegangen. Auch die CSU bekommt mit einem neu geschaffenen „Superministerium“ für Inneres, Bau und Heimat ein Schlüsselressort. In der CDU werden dagegen Stimmen laut, die Partei könne froh sein, dass sie wenigstens noch das Kanzleramt behalten dürfe. Der Unmut in der Merkel-Partei ist groß. Und die SPD? Die Sozialdemokraten versuchen den Spagat zwischen Regierungsarbeit und Erneuerung.

    Zum Thema:

    Wem die GroKo nutzt und was Martin Schulz falsch gemacht hat
    Sieg für Schulz und Seehofer? Experte bewertet GroKo-Minister kritisch
    Falls GroKo: Auf wen Russland in Europa dann setzen kann
    Tags:
    Koalitionsverhandlungen, Regierungsbildung, SPD, CDU/CSU, Martin Schulz, Horst Seehofer, Angela Merkel, Deutschland