13:30 19 April 2018
SNA Radio
    Bund. Land. Kanzleramt

    Wie funktioniert Lobbyarbeit? Insider zeigt Einfluss auf deutsche Politik

    Bund. Land. Kanzleramt
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    1217

    Rund 1000 Lobbyisten haben per Hausausweis Zugang zum Deutschen Bundestag. Dort wenden sie sich mit ihren Anliegen an die Abgeordneten vor Ort. Doch welchen Einfluss haben sie tatsächlich auf die Politik und wie eng ist die Zusammenarbeit hinter den Kulissen? Sputnik hat einen von ihnen getroffen und überraschend ehrliche Antworten bekommen.

    Dr. Peter Spary ist einer von knapp 1000 Lobbyisten, die das Gebäude des Deutschen Bundestags betreten können, wann immer sie wollen. Er ist hauptberuflich Vertreter von vier Interessensverbänden und ehrenamtlich für knapp zwei Dutzend Vereinigungen tätig. So zum Beispiel für den Wirtschaftsverband Brandschutz, den Europaverband der Selbstständigen Deutschland, den Deutsch-Russischen Wirtschaftsverband oder für die Deutsch-Chinesische Gesellschaft.

    Im Exklusivinterview mit Sputnik erklärt Spary, dass ihm der Einfluss von Lobbyisten im Bundestag eigentlich gar nicht weit genug gehe. Je mehr verschiedene Interessensverbände die Politik in ihrem Handeln beeinflussten, desto mehr würde das Volk davon profitieren. Zwar ist sich Spary sicher, dass besagter Einfluss geringer sei, als es viele Menschen glauben würden, doch nennt er konkrete Beispiele für seinen Erfolg: Sogar im aktuellen Koalitionsvertrag sei Sparys Wirken zu erkennen.

    Zum Thema:

    Hunderte Lobbyisten sollen unberechtigten Zugang zum Bundestag erhalten haben
    Anti-Russland-Lobby etabliert sich im EU-Parlament
    Richtungskampf im Bundestag: Diese Abgeordneten spielen besondere Rolle
    Tags:
    Koalitionsvertrag, Bundestag, Lobbyisten, Lobbyismus, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren