SNA Radio
    Bund. Land. Kanzleramt

    Deutsche Truppen vs. Russland: „Weltkriegsgefahr kritischer denn je“ – Experte

    Bund. Land. Kanzleramt
    Zum Kurzlink
    Marcel Joppa
    6448

    Deutschland als größte Militärmacht Europas, schlagkräftiger als Russland – das will Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Der Friedensforscher und Historiker Reiner Braun ist sich sicher: Die SPD in der Regierung wird sie daran nicht hindern. Er warnt vor einem neuen Weltkrieg, in dem sogar deutsche Atombomben eine Rolle spielen können.

    „Die internationale Kriegsgefahr ist aktuell mehr als kompliziert und kritisch.“ – Das sagt der Historiker Reiner Braun, der sich seit mehreren Jahrzehnten für Frieden und Abrüstung einsetzt. Man könne mit Fug und Recht behaupten, dass wir seit der Kuba-Krise nicht mehr in solch einer bedrohlichen Weltkriegssituation gewesen seien, so der Experte. Das liege auch an der Verwobenheit vieler kleinerer globaler Konflikte und an der Unfähigkeit der politischen Führer insbesondere der NATO-Staaten.

    Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat eine Wunschliste, mit der auch in Deutschland gehörig aufgerüstet werden soll. Die Großbestellungen für die Bundeswehr haben einen Umfang von insgesamt rund einer halben Milliarde Euro – plus eine Milliarde Mietkosten für eine bewaffnungsfähige israelische Drohne vom Typ „Heron TP“. Für Reiner Braun eine ungeheure Entwicklung. Vor allem, da die SPD in der Regierung diese Politik von A bis Z mittrage. Die Kosten der Aufrüstung würden laut Braun dabei vor allem die sozial Schwächsten tragen.

    Zum Thema:

    Dritter Weltkrieg möglich? Russischer Armeegeneral zu weiterem US-Vorgehen in Syrien
    „Dritter Weltkrieg“, Ohrfeigen und Pro-Russland-Kurs: Wer ist Jean-Claude Juncker?
    Vertriebene Deutsche nach Zweitem Weltkrieg anders als heutige Flüchtlinge
    Tags:
    Finanzen, Kriegsangst, Drohnen, Dritter Weltkrieg, Militär, Rüstungsausgaben, Rüstung, Dritter Weltkrieg, SPD, NATO, Reiner Braun, Ursula von der Leyen, Russische Föderation, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren