07:59 22 August 2018
SNA Radio
    Der Osten im Fokus

    AfD-Reise auf die Krim: „Es war eine ganz besondere Reise“

    Der Osten im Fokus
    Zum Kurzlink
    Armin Siebert
    0 357

    Die Privatreise von AfD-Parlamentariern auf die Krim sorgt für großen Wirbel. Kiews Botschafter in Deutschland Andrij Melnyk hat die Reise als „Verbrechen“ bezeichnet und den Abgeordneten mit acht Jahren Haft gedroht. Der AfD-Landtagsabgeordnete Roger Beckamp reagiert im Sputnik-Interview gelassen auf die Drohungen der Ukraine.

    Herr Beckamp, wie war Ihre Reise auf die Krim?

    „Es war eine ganz besondere Reise – wie wir empfangen wurden, was wir erlebt haben, wen wir getroffen haben. Der Zweck des Ganzen war, die Russland-Sanktionen zu thematisieren. Dass das dann in der Presse vor Ort, aber auch hier in Deutschland, so hohe Wellen geschlagen hat, das haben wir nicht erwartet.“

    Zum Thema:

    Meinungsmache, GroKo und die AfD im Bundestag: Beatrix von Storch EXKLUSIV
    Studie: AfD wird nicht nur von Arbeitslosen und Ostdeutschen gewählt
    Große Delegation deutscher und österreichischer Politiker kommt im April auf die Krim
    Tags:
    Reise, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Andrej Melnik, Roger Beckamp, Krim, Russland, Deutschland