20:59 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Der Osten im Fokus

    AfD-Reise auf die Krim: „Es war eine ganz besondere Reise“

    Der Osten im Fokus
    Zum Kurzlink
    Armin Siebert
    3357

    Die Privatreise von AfD-Parlamentariern auf die Krim sorgt für großen Wirbel. Kiews Botschafter in Deutschland Andrij Melnyk hat die Reise als „Verbrechen“ bezeichnet und den Abgeordneten mit acht Jahren Haft gedroht. Der AfD-Landtagsabgeordnete Roger Beckamp reagiert im Sputnik-Interview gelassen auf die Drohungen der Ukraine.

    Herr Beckamp, wie war Ihre Reise auf die Krim?

    „Es war eine ganz besondere Reise – wie wir empfangen wurden, was wir erlebt haben, wen wir getroffen haben. Der Zweck des Ganzen war, die Russland-Sanktionen zu thematisieren. Dass das dann in der Presse vor Ort, aber auch hier in Deutschland, so hohe Wellen geschlagen hat, das haben wir nicht erwartet.“

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Meinungsmache, GroKo und die AfD im Bundestag: Beatrix von Storch EXKLUSIV
    Studie: AfD wird nicht nur von Arbeitslosen und Ostdeutschen gewählt
    Große Delegation deutscher und österreichischer Politiker kommt im April auf die Krim
    Tags:
    Reise, Partei Alternative für Deutschland (AfD), Andrej Melnik, Roger Beckamp, Krim, Russland, Deutschland