11:49 25 September 2017
SNA Radio
    Lokalkolorit

    Aus der Traum: Kein Pferde-Krematorium in Mecklenburg-Vorpommern

    Lokalkolorit
    Zum Kurzlink
    Matthias Witte
    0 31921

    Die Baubehörde in Nordwestmecklenburg hat den Plänen für das Krematorium eine Absage erteilt. Ein Investor wollte auf dem Gelände des Schloss Neuhofs Pferde einäschern lassen. Es wäre bundesweit die erste Einrichtung dieser Art gewesen.

    „Wir mussten den Bauantrag leider ablehnen“, sagte Peter Hamouz, Fachdienstleiter für Bau und Umwelt gegenüber Sputnik. Der Landkreis Nordwestmecklenburg hat gleich vier Gründe festgestellt, die gegen die Errichtung des Krematoriums sprechen. „Zum einen steht direkt neben dem geplanten Bau ein Denkmal. Wenn wir direkt neben dem Schloss Neuhof einen 40 Meter langen Neubau genehmigen, bekommen wir Probleme mit dem Denkmalamt“, erklärt der Behördensprecher. Auch aus Gründen des Naturschutzes und der Emission sieht Hamouz unüberbrückbare Probleme für die Baugenehmigung. Wenn es auf der anderen Seite viele ausgewiesene Industriegebiete gebe, könne man die Genehmigung nicht erteilen. Hamouz rät den Investoren, sich nach einem neuen Standort umzusehen.

    Zum Thema:

    Graziles Manöver: Ausgebüxtes Pferd galoppiert über russische Straßen - VIDEO
    Reiter und Pferd: Überlastetes Tier bricht zusammen
    Spaß mit Pferd
    Tags:
    Pferdekrematorium, Pferde, Mecklenburg-Vorpommern
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren