11:32 25 September 2017
SNA Radio
    Lokalkolorit

    Na dann prost!

    Lokalkolorit
    Zum Kurzlink
    Matthias Witte
    0 75420

    „Endlich kein Bier mehr aus Herford“ – Dieser Spruch könnte einem Start-up zum Verhängnis werden. Es muss jetzt bis Ende September über 100.000 Flaschen Bier verkaufen – sonst wird‘s teuer!

    Die kleine Ravensberger Brauerei aus Bielefeld ließ den Hashtag „Endlich kein Bier mehr aus Herford“ auf ihre Flaschen drucken. Daran störte sich ein Mitbewerber. Die Wettbewerbszentrale schaltete sich ein. Sie störte sich aber nicht an dem frechen Spruch, ihr missfiel etwas anderes: Das „Bielefelder Flutlicht“ kommt gar nicht aus Bielefeld. Der Gerstensaft wird in Höxter gebraut. Das hätte aber auf der Flasche stehen müssen. Jetzt hat die kleine Brauerei aus Ostwestfalen bis zum 30. September Zeit, über 100.000 falsch etikettierten Flaschen zu verkaufen. Darüber habe ich mit dem Gründer der Ravensburger Brauerei, Mike Calic, gesprochen.

    Zum Thema:

    Wie braut man Bier im Weltall? US-Studenten wollen's wissen
    Der wahre Durstlöscher! Finnen holen sich ihr Bier im 1.000er-Pack – FOTOS
    Russland-Sanktionen - kein Hindernis für tschechisches Bier
    Tags:
    Bier, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren