16:29 20 November 2017
SNA Radio
    Wirtschaftsbarometer

    Finanzexperte Wolff: Nordkorea-Krise ist Konflikt zwischen den USA und China

    Wirtschaftsbarometer
    Zum Kurzlink
    Armin Siebert
    0 976316

    Die USA haben mit rund 980 Milliarden Euro bei keinem anderen Land so viele Schulden wie bei China. Trotzdem drohen die Vereinigten Staaten der Volksrepublik mit Strafzöllen und Klagen. Das könnte zu einem Handelskrieg führen, der die gesamte Weltwirtschaft erschüttert. Sputnik hat bei dem Finanzexperten Ernst Wolff nachgefragt.

    Herr Wolff, US-Präsident Donald Trump hat seinen Handelsminister angewiesen, mögliche Patentrechtsverletzungen Chinas zu untersuchen und gegebenenfalls Strafzölle gegen chinesische Produkte zu verhängen. Wieso kommt so eine Untersuchung gerade jetzt?

    Wir erleben schon seit einiger Zeit eine Art Handels- und Währungskrieg zwischen den USA und China. Die Länder sind die beiden größten Volkswirtschaften der Welt. Die Chinesen haben allerdings die Amerikaner inzwischen als Handelsmacht überrundet. Während China der größte Handelspartner von 120 Ländern ist, sind die USA dies nur noch von 70 Ländern. Die USA sehen da ihre weltweite Hegemonie gefährdet und versuchen alles Mögliche gegen die Chinesen zu unternehmen. Der Moment scheint dafür günstig, da die Chinesen gerade große Schwierigkeiten haben.


    Zum Thema:

    China will keine Wirtschaftsblockade von Nordkorea – Medien
    Gefahr für USA, Blamage für China: Trump kommentiert Atomtest Nordkoreas
    Tags:
    Strafzölle, Ernst Wolff, Donald Trump, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren