Widgets Magazine
12:58 19 Oktober 2019
SNA Radio
    Treffen zwischen Patriarch Kyrill von Moskau und ganz Russland und Papst Franziskus

    Russischer Patriarch hält Wiedervereinigung mit Katholiken für möglich

    © AFP 2019 / Adalberto Roque
    Religion
    Zum Kurzlink
    2710017
    Abonnieren

    Eine Wiedervereinigung der russisch-orthodoxen und der römisch-katholischen Kirche wäre laut dem russischen Patriarchen Kyrill ein Wunder, das seine Generation wohl kaum erleben wird.

    „Eine Wiedervereinigung der russisch-orthodoxen und römisch-katholischen Kirche wäre ein Wunder Gottes, wenn wir es eines Tages erleben könnten“, sagte das Oberhaupt der russischen Kirche am Sonntag zum Abschluss seiner fast zweiwöchigen Reise durch Südamerika und in die Antarktis.

    „Ich bin mir nicht sicher, dass ich Zeuge dieses Ereignisses sein werde. Aber vielleicht wird es irgendjemand irgendwann erleben. Die Kirchen kann man nicht durch eine Vereinbarung zweier Oberhäupter zusammenbringen, geschweige denn wiedervereinigen. Ich sage mehr: Man kann die Kirchen nicht einmal durch die Zustimmung der ganzen Hierarchie, der römisch-katholischen und russisch-orthodoxen, vereinigen“, so Kyrill.

    Er rief die Gläubigen dazu auf, keine Angst vor Veränderungen im Kirchenleben zu haben. Die theologischen Streitfragen zwischen der russisch-orthodoxen und römisch-katholischen Kirche seien nicht Gegenstand seines historischen Treffens mit Papst Franziskus gewesen, so der Patriarch. „Wir sprachen ehrlich über die Trennung. Wir halten uns an die Traditionen unserer Vorfahren.“

    Die historische erste Reise eines Moskauer Patriarchen nach Lateinamerika (Kuba, Paraguay, Brasilien) und in die Antarktis hatte am 11. Februar begonnen und geht am Montag zu Ende. Das wichtigste Ereignis dieser Reise, das ohne Zweifel in die Geschichtslehrbücher eingehen wird, war das Treffen mit Papst Franziskus.
    Am 12. Februar unterzeichneten der Papst und der Patriarch in Havanna eine gemeinsame Erklärung. Darin riefen sie die Weltgemeinschaft dazu auf, gemeinsam die Christen im Nahen Osten und in anderen Regionen zu schützen. Die christliche Kirche ist seit 1054 gespalten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Historischer Kirchengipfel auf Kuba: Patriarch und Papst auf Annäherungskurs
    Historischer Kirchengipfel: Patriarch und Papst bekunden Unterstützung für Christen
    Papst Franziskus bezeichnet Treffen mit Patriarch Kyrill als „Geschenk Gottes“
    Tags:
    Katholische Kirche, Russisch-orthodoxe Kirche, Papst Franziskus, Patriarch Kyrill, Südamerika