20:20 27 März 2017
Radio
    Kreuzprozession in Kiew von der Polizei gestoppt

    Zwangsstopp für Kreuzprozession: Sprengstoff an der Route nach Kiew

    © Sputnik/ Alexey Vovk
    Religion
    Zum Kurzlink
    8123006148

    Die ukrainische Polizei und die Nationalgarde haben die Kreuzprozession der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats kurz vor Kiew gestoppt, wie der Innenminister des Landes, Arsen Awakow, via Facebook mitteilt. An der Prozessionsroute sind Sprengsätze gefunden worden.

    „Die Minenattrappen und echten Sprengsätze mit Granaten, die am Morgen gefunden wurden, lassen bei uns keine Zweifel über die Ernsthaftigkeit der Drohungen und Provokationen“, schrieb der Innenminister.

    Die Polizei erklärt, einige gefährliche Gegenstände an der Route der Kreuzprozession gefunden zu haben. An den Zufahrtsstraßen zu Kiew, die die Prozessionen je aus westlicher und südöstlicher Richtung hätten passieren sollen, sind nach Polizeiangaben Gegenstände, die Sprengsätzen ähneln, zwei Handgranaten mit Zündvorrichtungen und eine Rauchbombe gefunden worden.

    Die Kreuzprozessionen seien angehalten worden, „um schweren Folgen vorzubeugen“, sagte ein Polizeisprecher. Die Sicherheitsbeamten durchsuchten die Straßen nach weiteren möglichen Gefahrenquellen.

    Momentan befinden sich die Gläubigen im Kiewer Umland. Die beiden Kreuzprozessionen sollen sich morgen auf dem Kiewer Wladimir-Hügel vereinen.

    Der Berater des ukrainischen Innenministers, Anton Geraschtschenko, schrieb bei Facebook, den Prozessionsteilnehmern sei angeboten worden, mit Bussen und auf weniger gefährlichen Routen zum Ort des gemeinsamen Gottesdienstes zu fahren.

    Die Kiewer Stadtverwaltung hat Dienstagnachmittag Busse für den Weitertransport der Teilnehmer der Kreuzprozession zur Verfügung gestellt. Mittwochmorgen würden die Gläubigen nach Kiew gebracht, so der Kiewer Polizeichef, Andrej Krischenko. Somit werde es keinen orthodoxen Marsch durch die ukrainische Hauptstadt geben.

    Zum Thema:

    „Donbass um Vergebung bitten“: Pilotin Sawtschenko schockiert Kiew
    USA schockiert über Journalistenmord in Kiew: „unzulässig für Demokratie“
    "Einfach weggesprengt": Experte sieht Kiew hinter Mord an Scheremet
    Sprengsatz im Auto: Bekannter Journalist stirbt bei Anschlag in Kiew
    Tags:
    Kreuzprozession, Sprengsatz, Granate, Polizei, Kiew, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Alle Kommentare

    • So ein Land wird vom Westen hofiert, von ihm mit Waffen ausgestattet, die Putschistenregierung anerkannt und begeht vollkommen straffrei ein Verbrechen nach dem anderen. Die Amnestie gehört aus den Minsker Abkommen ersatzlos gestrichen und der ganze Verein samt ihrer Unterstützer vor ein Kriegsgericht.
    • altes.fachbuch
      da sind die russ.orthodoxen (natürlich NUR das moskauer patriachat) schlechter gestellt als die schwulen und lesben in kiew??
      egal, in france wurde ein kathol. priester gekillt. da sind die nachrichten erst mal belegt:)
    • avatar
      info
      Ganz klar, wenn die USA, in ihrem Protektorat, nicht für die Sicherheit, einer großen Christlichen Prozession garantieren können, DANN KÖNNEN SIE NICHTS
    • avatar
      axel.alber
      War doch klar, dass das von Faschisten unterwanderte Regime in kiew alles daran setzen wird, dass die Kreuzprozessionen nicht durch kiew marschieren können, denn sonst würden sich wahrscheinlich etwa 1 Million kiewer Bürger den Märschen anschließen und dann wäre das putsch-Regime endlich Geschichte.
    • avatar
      Joesi
      diese Kiever Hohlköpfe sind schon so abgefahren,
      daß sie auf den Zug des aktuellen Terrosismus in Westeuropa aufspringen!
      Wer soll diesen Politstrategen jemals Glauben schenken?
      Das dollste ist, daß man in der Rada und Pornoschenko Regierung glaubt, daß das ukrainische Volk aus noch dööferen Menschen besteht, als sie selbst es sind!
      Hierzu ....zum totlachen!
      www.fit4russland.com/propaganda/1725-mythen-und-legenden-der-alten-ukrainer
    • avatar
      Joesi
      aber mit solchen Witzlein wie.....
      1.Ukrainer, das sind die berühmten Skythen und ihre Sprache ist älter als Latein
      2.Jesus Christus ist der Ukrainer
      3.Die UdSSR ist nach Deutschland einmarschiert
      4.Mona Lisa aus Odessa
      5.Ein Landsmann der Mona Lisa, Marc Zuckerberg
      6.Ukrainischer Buddhismus
      7.Amerika wurde von einem Ukrainer entdeckt..
      wir bald mit diesen Kiever Dorftrotteln Schluß sein!
      wenn Donald Trump US-Präsident wird!
      Auch für das Merkel und besonders alle Deutsch-Transatlantiker
      naht das Ende der gekauften und erschlichenen Karriere!
    • Germane
      Wieso liegen Sprengstoffe irgendwo auf/an der Strasse ? Die gehören doch in die RADA !
    • avatar
      Jakkede
      Kein Marsch durch Kiew. Feiglinge wollen ihn verhindern.
    neue Kommentare anzeigen (0)