09:39 20 Februar 2020
SNA Radio
    Religion
    Zum Kurzlink
    5826201
    Abonnieren

    Eine evangelische Lehrerin darf nach einer Dienstanweisung offenbar nicht mehr offen ihre Halskette mit Kreuz-Anhänger an einer staatlichen Schule tragen, berichtet „Focus Online“ unter Berufung auf die Synode der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg (EKBO). So treffe das Neutralitätsgesetz nun nicht nur Trägerinnen muslimischer Kopftücher.

    Verschiedenen Medienberichten zufolge soll sich der Zwischenfall an einer Schule in Wedding ereignet haben.

    In der EKBO-Synode gehe man aber davon aus, dass das Neutralitätsgesetz, das Lehrkräften unter anderem das Tragen religiös motivierter Schmuckstücke und Kleidung verbietet, verfassungswidrig sei und gegen das Grundrecht auf Religionsfreiheit verstoße.

    „Wir setzen uns für die Freiheit ein, ein Kreuz zu tragen“, betonte der Bischof von Berlin Markus Dröge. Das sollte bei einem Änderungsgesetz berücksichtigt werden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    EuGH: Arbeitgeber dürfen Kopftuch im Job unter Umständen untersagen
    Grippe wütet in Deutschland: Knapp 80.000 Kranke und über hundert Tote gemeldet
    Syrien: US-Kriegsmaschine drängt russischen Panzerwagen von der Straße – Video
    Tags:
    Neutralitätsgesetz, Halskreuz, Kreuz, Kopftuch, Wedding, Berlin