11:52 23 Januar 2020
SNA Radio
    Religion
    Zum Kurzlink
    4755
    Abonnieren

    Die Katholische und die Russisch-Orthodoxe Kirche haben eine gemeinsame Arbeitsgruppe für den Wiederaufbau zerstörter syrischer Kirchen und Wohnhäuser gebildet. Dies teilte am Samstag der Leiter der Abteilung für kirchliche Außenbeziehungen des Moskauer Patriarchats, Metropolit Hilarion (Alfeew), mit.

    „Wir haben eine gemeinsame Arbeitsgruppe der Russisch-Orthodoxen und der Römisch-Katholischen Kirche. Diese Gruppe schafft einen Katalog zerstörter Kirchen, bei deren Wiederaufbau geholfen werden muss“, sagte der „Außenamtschef“ des russisch-orthodoxen Patriarchats.

    Neben den Gotteshäusern hätten selbstverständlich auch Wohnhäuser Bedarf an dieser Hilfe.

    „Man muss den Menschen, einschließlich der Christen, alle Bedingungen für ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit schaffen“, fügte er hinzu.

    Eine beträchtliche Zahl syrischer Kirchen und Klöster sei zerstört und ausgeplündert. Es sei sehr wichtig, diese wieder zum Leben zu bringen.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA drohen neuem Al-Kuds-Chef mit „Soleimanis Schicksal“
    Thilo Sarrazin aus SPD ausgeschlossen
    Für zehn Jahre an Deutsche Bahn: Ukraine will ihre Eisenbahngesellschaft übergeben
    Tags:
    Religion, Kirche, Russisch-orthodoxe Kirche, Katholische Kirche, Syrien, Rom, Moskau, Russland