23:10 14 August 2020
SNA Radio
    Religion
    Zum Kurzlink
    71824
    Abonnieren

    In der nordslowakischen Stadt Namestovo ist ein jüdischer Friedhof verwüstet worden. Die Täter seien bisher nicht bekannt, teilte der Vorsitzende eines lokalen Gedenkvereins am Dienstag der Nachrichtenagentur TASR und lokalen Medien mit.

    Die Polizei bestätigte, dass die Friedhofsschändung in der an Polen grenzenden Region Orava bereits am Montag entdeckt worden sei. Die Tat könnte jedoch schon Tage vorher begangen worden sein.

    59 Grabsteine seien umgeworfen und zum Teil zerschlagen worden, hieß es von dem Verein, der sich seit Jahren um die Pflege des Friedhofs gekümmert hatte.

    In der Stadt gibt es eigentlich keine jüdische Gemeinde mehr, der Friedhof sei deswegen nicht mehr aktiv genutzt, sondern als Erinnerungsort bewahrt und behutsam restauriert worden. Nähere Informationen wollte die Polizei wegen laufender Ermittlungen vorerst nicht veröffentlichen.

    Unklar war zunächst auch, ob ein antisemitischer Hintergrund vermutet wurde oder ob es sich um einen reinen Vandalenakt handelte. Auf Fotos des geschändeten Friedhofs waren Hakenkreuze oder andere eindeutig antisemitische Hinweise nicht zu sehen. Auf jeden Fall sei dies ein „barbarischer Akt“, sagte die Verwalterin eines anderen jüdischen Friedhofs der Region Orava der Lokalzeitung „My Orava“.

    Der Jüdische Weltkongress verurteilte die Tat auf seiner Twitter-Seite:

    ​Anfang Dezember war berichtet worden, dass im französischen Elsass ein jüdischer Friedhof geschändet worden war. Zahlreiche Grabsteine wurden mit Hakenkreuzen und antisemitischen Inschriften beschmiert. Eine ähnliche Tat wurde im November in der dänischen Stadt Randers begangen.

    msch/mt/dpa

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Spahn kauft sich mit Ehemann für 4 Mio Euro Villa in Berlin
    „Den USA klare Kante zeigen“: Energieminister Pegel zu Sanktionen um Nord Stream 2 - Exklusiv
    Nach Russland-Kritik: Spahn will deutschen Corona-Impfstoff „so schnell wie noch nie in Geschichte“
    Tags:
    Schändung, Antisemitismus, Juden, Judenhass, Judentum, Friedhof, Slowakei