11:42 04 Juli 2020
SNA Radio
    Religion

    Britische Kirche zeigt „Letztes Abendmahl“-Bild mit dunkelhäutigem Jesus – Foto

    Religion
    Zum Kurzlink
    146156
    Abonnieren

    Eine Version des „Letzten Abendmahls“, die Jesus Christus als schwarzen Mann abbildet, wird in der britischen Abtei von St. Albans ausgestellt. Das gab die Kirche auf ihrer offiziellen Webseite bekannt.

    Bei dem Werk handelt es sich laut Medienberichten um eine in hoher Auflösung gemachte Kopie eines Gemäldes, das von der Künstlerin Lorna May Wadsworth geschaffen wurde. Das Bild ist eine Variante des berühmten Wandgemäldes vom italienischen Maler Leonardo da Vinci.

    Als Modell für Jesus wählte Wadsworth dem Statement zufolge den auf Jamaika geborenen Tafari Hinds. Das Gemälde unter dem Titel „A last supper“ („Ein letztes Abendmahl“) soll aus der Sicht der Künstlerin Menschen dazu anstoßen, ihre Ideen darüber, wer Jesus war, zu hinterfragen.

    „Die Arbeit an dem ‚Letztes Abendmahl‘-Altarbild hat mich zu Gedanken veranlasst, welche Abbildungen Jesu wir üblicherweise sehen. Experten sind sich einig, dass er am wahrscheinlichsten nahöstliche Gesichtszüge gehabt hat. Jedoch haben europäische Künstler Christus seit Jahrhunderten traditionell nach ihrem eigenen Aussehen gemalt“, zitiert die Abtei Wadsworth.

    Laut der Künstlerin ist ihre Darstellung genauso „korrekt“ wie die Abbildung des als Florentiner aussehenden Jesus.

    Das Publikum wird der Mitteilung zufolge „Ein letztes Abendmahl“ in der Abtei von St. Albans ab dem 4. Juli sehen können. Die Ausstellung finde in Unterstützung der Bewegung Black Lives Matter (BLM, dt. „Schwarze Leben zählen“) statt, die sich gegen Gewalt gegen Schwarze einsetzt.

    Proteste nach dem Tod von George Floyd

    Die Devise „Black Lives Matter“ wird neuerdings bei Protesten in den USA und anderen Ländern nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd nach einem Polizei-Einsatz in Minneapolis (US-Bundesstaat Minnesota) weit verwendet.

    Zu den Demonstrationen und Unruhen war es nach der Veröffentlichung eines Videos gekommen, in dem die Polizisten Floyd mit Handschellen fesselten, ihn niederschlugen und zu dritt auf ihn niederfielen, dabei drückte einer von ihnen mit dem Knie auf den Hals des Festgenommenen. Floyd sagt im Video mehrmals, dass er nicht atmen könne, dann verstummt er. Im Krankenhaus konnte nur noch sein Tod festgestellt werden.

    mo/mt

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    USA schicken zwei Gruppen von Flugzeugträgern ins Südchinesische Meer – WSJ
    „Geschmacklos ohne Ende“: „Seriöse“ Medien, Drosten und Lockdown im Regierungsviertel missbilligt
    Virologe Streeck zu Coronavirus: Darum wird es keine zweite Welle geben, sondern…
    Tags:
    Großbritannien