Training auf dem Stadion „Olimp-2“ in Rostow am Don (Archivbild)

Schweiz und Brasilien wollen das Stadion „Olimp-2“ als Trainingsfeld benutzen

© Sputnik / Alexander Wilf
Rostow am Don
Zum Kurzlink
0 0 0
Abonnieren

Das Spiel der Gruppe E zwischen Brasilien und der Schweiz soll am 17. Juni im Rahmen der WM-2018 im Stadion „Rostow-Arena“ stattfinden.

Die Mannschaften der Schweiz und Brasiliens wollen das Stadion „Olimp-2“ des Fußballclubs „Rostow“ in Rostow am Don als Trainingsplatz benutzen. Derzeit werden allerlei Reparatur- und Vorbereitungsarbeiten im Stadion durchgeführt. Die Trainingsfelder der WM-Teams in Rostow am Don sollen bis Mitte April in Betrieb genommen werden. Während der WM-Spiele in Rostow am Don sollen die Stadien „Olimp-2“, „Lokomotiv“ und „SKA“ als Trainingsfläche dienen.

Der erste Trainingsplatz für die WM- 2018 ist in der Stadt Taganrog in Betrieb gegeben worden. Aus dem Reservefonds des Gebiets Rostow wurden fast 145 Millionen Rubel für den Kauf der Ausrüstung für die Trainingsplätze sowie für die Rasenpflege ausgegeben.

GemeinschaftsstandardsDiskussion
via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

Zum Thema:

Grenzdurchbruch aus Ukraine: Bewaffnete Gruppe will nach Russland eindringen
„Von Sahel über das Mittelmeer bis in den Osten“: Maas stimmt Deutsche auf Kooperation mit USA ein
Österreichs Kanzler Kurz: Migranten „importierten“ Corona-Fälle durch Heimatbesuche
Nord Stream 2: An Bau beteiligtes Rohrlegeschiff auf Fahrt von Kaliningrad nach Westen
Tags:
Stadion, Trainingslager, Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, Fußball-WM 2018, Rostow am Don, Schweiz, Brasilien, Russland