06:39 16 Juni 2019
SNA Radio
    Chef des Verfassungsausschusses des russischen Föderationsrates, Andrej Klischas

    Parlamentarier: Ukraine steuert „herkömmlichen“ Kurs von Revolution zu Diktatur

    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    Russland
    Zum Kurzlink
    0 18311

    Die Ukraine steuert nach Ansicht eines russischen Parlamentariers einen „herkömmlichen“ Kurs von Revolution zu Diktatur. So kommentierte der Chef des Verfassungsausschusses des russischen Föderationsrates, Andrej Klischas, den jüngsten Beschluss Kiews, 115 russischen Medien die Akkreditierung zu entziehen.

    Das vom ukrainischen Inlandsgeheimdienst verhängte Verbot führte Klischas darauf zurück, dass die von den Kiewer Machthabern um den Bürgerkrieg im Osten der Ukraine und um den Massenmord an Unschuldigen in Odessa aufgetürmten Lügenberge keine Medienfreiheit dulden würden. „Die ukrainischen Behörden sind bereit, allen den Mund zu stopfen, die jene nicht lobpreisen, die das Land in die Katastrophe gestürzt haben… Man möchte glauben, dass es sich dabei um die letzten Zuckungen des Kiewer Regimes handelt“, sagte Klischas.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Moskau wird mit Kiew über Verbot für russische Medien in Ukraine sprechen
    Kriegsberichte aus Donbass: 40 Prozent der Ukrainer trauen ihren Medien nicht
    Gegenwehr: Russland unterstützt russischsprachige Medien im Ausland
    Russischer Botschafter: US-Medien verzerren Nachrichten aus Ukraine
    Tags:
    Medien, Andrej Klischas, Odessa, Ukraine