22:44 15 Dezember 2019
SNA Radio
    US-Botschaft in Moskau (Archiv)

    Washingtons „Visakrieg“ mit Moskau: Weitere russische Beamte bekommen Einreiseprobleme

    © Sputnik / Ilja Pitalew
    Russland
    Zum Kurzlink
    74111
    Abonnieren

    Die US-Behörden haben Russen erneut kein Visum erstellt. Betroffen sind nun Beamte des russischen föderalen Schatzamtes und ein Diplomat, gab Russlands Botschaft in Washington bekannt.

    Die Delegation des Schatzamtes sollte demnach noch am Dienstag in der US-Hauptstadt eintreffen und an einer Konferenz des Internationalen Instituts für Audit-Verordnung teilnehmen. Darüber hinaus hinderte Washington den hochrangigen Beamten des russischen Außenministeriums und Chef des Amtes für die Arbeit mit den Landsleuten im Ausland, Oleg Malginow, daran, am 28. und 29. November an einem Jugendforum in New York teilzunehmen.

    Das Ministerium warf den Vereinigten Staaten eine systematische Einschränkung der Einreise für russische Offizielle und eine Vereitelung „sehr wichtiger Verhandlungsveranstalltungen“ vor.

    „Auf der Webseite der US-Botschaft in Moskau ist immer noch ein Statement zu lesen, das Russland die Schuld für die Anzettelung des ‚Visakrieges‘ zuschiebt. Es hat keine Gründe für solche lügnerischen Angriffe gegeben und es gibt auch keine“, heißt es.

    Laut der russischen Behörde „stellen die Amerikaner alles wieder auf den Kopf“.

    „Visakrieg“ mit den USA

    Schwierigkeiten in Visa-Fragen zwischen den USA und Russland gibt es seit Langem. Im September durften mehrere russische Abgeordnete nicht zur UN-Vollversammlung in die USA reisen. Sie erhielten keine Visa dafür. Später wurden Vertretern einer Delegation keine Visa für die Einreise zur Konferenz zum Kernwaffenteststopp-Vertrag (Comprehensive Nuclear-Test-Ban Treaty, CTBT) in New York erteilt.

    Die US-Erklärungen, wonach die Situation durch technische Schwierigkeiten verursacht worden sei, bezeichnete die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, als „unhaltbar“.

    Von der Visa-Politik Washington waren auch russische Sportler betroffen, beispielweise Fußballspieler des Klubs Spartak Moskau und die Tennisspielerin Swetlana Kusnezowa.

    mo/sb/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Familien-Clan baut Haus in Neukölln ohne Genehmigung – Baustadtrat wusste Bescheid
    Erdogan droht USA mit Schließung des Luftwaffenstützpunktes Incirlik
    Gruppe junger Männer greift Seniorenpaar in Köln an – Mann schwer verletzt
    Tags:
    USA, Russland