09:40 23 Januar 2020
SNA Radio
    Russland
    Zum Kurzlink
    138180
    Abonnieren

    Nach Ansicht des russischen Präsidenten Wladimir Putin betrachtet Washington den Weltraum als einen möglichen Kriegsschauplatz und plant dort Militäroperationen. Diese Meinung äußerte der Staatschef Russlands bei einer Besprechung am Mittwoch.

    Putin verwies darauf, dass die führenden Länder der Welt derzeit aktiv moderne Raumfahrtsysteme für militärische und duale Zwecke entwickeln sowie die technischen Fähigkeiten der bereits vorhandenen Infrastruktur verbessern würden. 

    „Und die militärpolitische Führung der USA betrachtet den Weltraum offen als Einsatzgebiet”, sagte Putin bei einem Treffen zur Entwicklung der russischen Marine.

    Ihm zufolge planen die Vereinigten Staaten militärische Operationen im Weltraum. „Um die strategische Überlegenheit in diesem Bereich aufrechtzuerhalten, beschleunigen die Vereinigten Staaten die Bildung von Raumfahrtkräften, die im Rahmen ihrer Aufgaben bereits operative Vorbereitungen treffen”, sagte der russische Staatschef.

    Weltraum als Kriegsschauplatz

    Im Juni 2018 verkündete US-Präsident Donald Trump die Schaffung einer „Space Force”, das Pentagon musste damals ab sofort mit ihrer Bildung beginnen. Trump begründete den Schritt damit, dass die US-Präsenz im Weltraum angesichts der Verteidigung des Landes nicht ausreichend sei.

    Im November 2019 erörterte Nato-Chef Jens Stoltenberg die Notwendigkeit, den Weltraum als Einsatzgebiet der Allianz neben Luft, Land, Meer und Cyber zu erkennen.

    msch/sna

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Schluss mit „Eure Armut kotzt uns an“ – Berlin zählt seine Obdachlosen
    Unfall in Thüringen: Schulbus stürzt Hang hinab – mehrere Kinder schwer verletzt
    Wegen Basilika von St. Anne: Macron schreit Polizisten in Israel wütend auf Englisch an – Video
    Tags:
    Wladimir Putin, Weltraummacht, Weltraumarmee, Weltraum, Russland, Deutschland