Radio
    Sport

    Russlands Einwohnerin Issinbajewa steht an der Spitze des Frauen-Ratings der Internationalen Leichtathletik-Föderation

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0
    MOSKAU, 01. Juli (RIA Nowosti). Die russische Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa steht an der Spitze des Frauen-Ratings der Internationalen Leichtathletik-Föderation (IAAF), dessen neue Version von dieser Organisation veröffentlicht wurde.

    Issinbajewa hat 1451 Punkte auf ihrem Konto und ist ihrer Landsmännin Tatjana Lebedewa (Weit- und Dreisprung) und der Schwedin Carolina Klüft (Siebenkampf), die je 1425 Punkte haben, voraus. Den vierten Platz in dem Rating belegt Jelena Slessarenko, Hochspringerin, ebenfalls eine Vertreterin Russlands (1418 Punkte).

    Auf der höchsten Stufe des Männer-Ratings der IAAF steht der Kurzstreckenläufer Asafa Pawell aus Jamaika, der vor weniger als einem Monat den Weltrekord im 100-Meter-Lauf (9,77 sek.) egalisiert hat. Auf Pawells Konto kommen 1433 Punkte. Russische Leichtathleten sind unter den zehn Spitzenreitern des Männer-Ratings nicht vertreten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren