19:11 18 Januar 2017
Radio
    Sport

    Weltpokal im Boxen in Moskau

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 2 0 0
    MOSKAU, 12. Juli (RIA Nowosti). Im Moskauer Sportkomplex Luschniki findet vom 12. bis 17. Juli der Weltpokal im Boxen statt.

    "Wettkämpfe eines solchen Ranges sah Moskau schon seit 1989 nicht mehr", erklärte der Präsident des Boxsportverbandes Russlands, Eduard Husainow.

    Er berichtete, dass die stärksten Mannschaften der Welt in Moskau angereist sind: Kuba, die USA, die Ukraine, Weißrussland, Aserbaidschan, Rumänien und Kasachstan. In den Ring steigen auch eine asiatische Auswahl mit Sportlern aus Indien, Pakistan und Iran und eine gesamtafrikanische Auswahl.

    Husainow sieht den spannendsten Moment des Weltpokals in dem Aufeinandertreffen der Boxer aus Russland und Kuba. "Wir würden es sehr gerne sehen, wenn wir im Finale auf Kuba stoßen würden", sagte er. "Doch es ist nicht ausgeschlossen, dass wir aufgrund der Auslosung schon vorher auf die kubanische Mannschaft treffen. Ein Finale zwischen Kubanern und Russen wäre natürlicher spannender".

    Einige Tage lang bereiteten sich die russischen Boxer mit ihren Hauptgegnern, den Kubanern, gemeinsam auf den Weltpokal vor. Über fünf Tage hinweg trainierten sie gemeinsam mit ihren Gästen aus Kuba in einer Sporthalle. Das abschließende Trainingslager der Asse aus Russland vor dem Start in Luschniki fand in der Stadt Tschechow statt.

    Die Namen der Boxer, die für Russland bei diesem prestigeträchtigen Turnier in den Ring steigen, wurden nach dem Sparring am 4. Juli endgültig bekannt gegeben.

    In der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm startet Sergej Kasakow, bis 51 Kilogramm Georgij Balakschin, bis 54 Kilogramm Maxim Chalikow, bis 57 Kilogramm Alexej Tischtschenko, bis 60 Kilogramm Murat Chratschew, bis 65 Kilogramm Oleg Komissarow, bis 69 Kilogramm Andrej Balanow, bis 75 Kilogramm Matwej Korobow, bis 81 Kilogramm Mannschaftskapitän Jewgenij Makarenko, bis 91 Kilogramm Roman Romantschuk und über 91 Kilogramm Islam Timursijew.

    Der Preisfonds des Weltpokals in Moskau beläuft sich auf 120 Tausend US-Dollar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren