04:04 26 September 2017
SNA Radio
    Sport

    Lokomotive Moskau in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
    MOSKAU, 4. August (RIA Nowosti). Lokomotive Moskau bezwang am Mittwoch auf eigenem Feld in Tscherkisowo den mazedonischen Klub Rabotnicki mit 2:0 und zog in die dritte Qualifikationsrunde der europäischen Champions League im Fußball ein.

    Die Tore im Moskauer Spiel schossen Dmitri Sytschew (75. Minute) und Malchas Asatiani (85.).

    Ganz zu Beginn des Spieles verschoss Lok einen Elfmeter, der wegen eines Fouls gegen Sytschew im mazedonischen Strafraum verhängt worden war. Der Unglücksrabe war Wadim Jewsejew.

    In der 70. Minute foulte Malchas Asatiani im Lok-Strafraum den Kameruner Armand Dubois Jankep, woraufhin der Schiedsrichter auf den 11-Meter-Punkt zeigte. Es trat Pance Stojanov an, doch der Ball ging an Sergej Owtschinnikows Pfosten vorbei.

    Fünf Minuten später war Lok endlich erfolgreich. Nach Vorlage von Dinajar Biljaletdinow schoss Dmitri Sytschew unten in die kurze Ecke der Mazedonier zum 1:0 ein.

    Das zweite Tor für Lokomotive verbuchte Malchas Asatiani für dich. Er traf das Tor des Gegners nach einer Vorgabe von Dmitri Chochlow in der 85. Minute.

    Das Hinspiel zwischen Lokomotive und Rabotnicki in Skopje in der vorigen Woche war 0:0 unentschieden ausgegangen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren