21:19 20 August 2017
SNA Radio
    Sport

    "Gazeta.Ru": IOC droht Russlands Olympia-Mannschaft mit Disqualifikation wegen Generalsponsor

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 412
    MOSKAU, 14. Februar (RIA Novosti). Das Internationale Olympische Komitee hat von der Gesellschaft Bosco, Generalsponsor der russischen Nationalmannschaft bei der Winterolympiade in Turin, gefordert, ihre gesetzwidrige und aggressive Werbekampagne einzustellen, schreibt die Internetzeitung "Gazeta.Ru".

    Das IOC drohte der russischen Mannschaft mit Diskqualifikation.

    Auch die Sportler selbst sind mit dem offiziellen Ausstatter des Olympia-Teams nicht zufrieden. "Die Laufschuhe sind äußerst unbequem", beklagten sich Vertreter von gleich drei Sportarten. "Einige Sportler haben sich bereits die Füße wund gelaufen."

    Noch in Moskau hatten die Sportler die Warnung gehört, sie dürfen das Schuhwerk weder abnehmen noch kritisieren. "Für beide Sünden sind solide Geldstrafen vorgesehen", verriet ein Sportler, der anonym bleiben wollte.

    Die Vertreter des Generalsponsors der russischen Mannschaft passen zwar strikt auf die Einhaltung des für ihn einträglichen Sponsorvertrags auf, verstoßen aber zugleich selbst in flagranter Weise gegen die IOC-Vorschriften. Nur die offiziellen Partner des IOC und des Organisationskomitees dürfen nämlich während der Olympischen Winterspiele ihre Werbekampagnen abhalten. Die Firma Bosco gehört zwar nicht zu diesen, in Turin betreibt sie aber eine überaus aggressive Werbepolitik.

    Dabei beeilt sich Bosco nicht, dem Aufruf des Ehrenpräsidenten des Olympischen Komitees Russlands und IOC-Mitglieds Vitali Smirnow zu folgen und umgehend ihre Aktivitäten in den Sportobjekten und den Olympischen Dörfern Turins einzustellen. Als Folge müssen die Veranstalter der Spiele die gesetzwidrigen Werbungen selbst entfernen.

    Russische Sportler müssen indessen mit zugeklebten Firmennamen auf ihren Anzügen zu den Auszeichnungszeremonien erscheinen.

    Die Firmengruppe Bosco di Ciliegi war 1991 gegründet worden und gehört zu den führenden Verkäufern von Luxus-Artikeln in Russland. Bosco war bereits der offizielle Ausstatter der russischen Olympia-Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City 2002 und in Athen 2004.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren