09:58 22 Februar 2018
SNA Radio
    Sport

    Australian Open: Dawydenko scheitert trotz Matchball an Haas

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 01
    MOSKAU, 24. Januar (RIA Novosti). Der beste russische Tennisspieler Nikolai Dawydenko hat am Mittwoch die Chance verpasst, erstmals in seiner Karriere den Einzug in das Halbfinale der Australian Open zu feiern.

    Er scheiterte an dem Deutschen Tommy Haas, der an diesem Tag unüberwindbar war. Nach dem Match, in dem Haas mit 6:3, 2:6, 1:6, 6:1 und 7:5 die Oberhand behielt, räumte Dawydenko ein, dass er nicht schnell genug gewesen sei. „Ich hab hier zu langsam gespielt, viel zu langsam. Darum kam er (Haas) an alle Bälle und war am Netz besser. Ich habe gegen ihn nicht genug Druck gemacht - das ganze Spiel über hatte er die Initiative“, so wird Dawydenko von der Agentur AP zitiert.

    „Zu viele Fehler sind mir passiert. Haas hat mich von der Grundlinie unter Kreuzfeuer genommen. Das war für mich eine recht unangenehme Überraschung“, gestand der Russe.

    Der Deutsche sagte wohl gelaunt, dass das Spiel eines der wichtigsten seiner Karriere gewesen sei. Haas freute sich, dass er im Viertelfinale eines Grand Slam-Turniers der Nummer drei der Weltrangliste sogar nach der Abwehr eines Matchballes den Sieg habe abnehmen können.

    Er verhehlte nicht, dass der Fight gegen Dawydenko für ihn von grundsätzlicher Bedeutung gewesen sei, denn er erwartete ein sehr schwieriges Spiel. Vor allem habe er sich für die Viertelfinal-Niederlage bei den US Open revanchieren wollen, beschrieb das deutsche Tennis-Ass seine Einstellung vor dem Kampf.

    Im Halbfinale wird der Deutsche, der zum dritten Mal in seiner Karriere in Melbourne unter den letzten vier steht, auf den Sieger der Paarung Rafael Nadal (Spanien) und Fernando Gonzalez (Chile) treffen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren