17:52 23 September 2018
SNA Radio
    Sport

    Hiddink: Niederlage gegen Holland ist russischen Fußballern eine Lehre

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 0 0
    MOSKAU, 08. Februar (RIA Novosti). Eine „wertvolle Erfahrung“ für die russische Fußballnationalmannschaft hat deren Cheftrainer Gus Hiddink die gestrige Niederlage gegen Holland in Amsterdam genannt.

    „Für die Spieler, die das Training erst vor drei Wochen wieder aufgenommen haben, ist das eine wichtige Erfahrung“, so zog er das Fazit. „Ich bin froh, dass wir gegen einen starken Gegner spielen konnten. Das neue Aufgebot der russischen Auswahl muss unbedingt so oft es geht spielen.“

    In dem Freundschaftsspiel hatten die Russen am Mittwoch erstmals, seit dem Hiddink die Zügel der Mannschaft in seine Hände genommen hat, mit 1:4 eine Niederlage einstecken müssen.

    In der ersten Halbzeit hatten die Holländer besser ausgesehen, doch keine echte Torchance herausgespielt. In der Pause hat Marco van Basten dann zwei Auswechselungen vorgenommen. Auf das Feld kamen der Stürmer Ryan Babel und der Mittelverteidiger Wesley Sneijder, was für die Gastgeber eine echte Verstärkung war. In der 68. Minute erzielte Ryan Babel mit einem straffen Schuss von der Strafraumlinie den ersten Treffer. Nur vier Minuten später erwischte Sneijder den russischen Torhüter Igor Akinfejew auf dem falschen Fuß und verwandelte in der oberen rechten Ecke.

    In der 77. Minute konnte Wladimir Bystrow den Ball abfangen und setzte ihn mit dem linken Fuß unhaltbar in das Netz. Nur drei Minuten später aber versenkte Joris Mathijsen einen Eckstoß unhaltbar mit dem Kopf im Tor der Russen.

    In der vorletzten Minute der regulären Spielzeit ging Denis Kolodin im Strafraum mit der Hand an den Ball. Mit dem anschließenden Elfmeter stellte Rafael van der Vaart den Endstand her.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren