21:49 21 August 2017
SNA Radio
    Sport

    Titelkampf im Superschwergewicht: Wladimir Klitschko gegen Ray Austin

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 3 0 0

    Der IBF-Weltmeister im Superschwergewicht über 90,717 Kilogramm, der 30 jährige Wladimir Klitschko aus der Ukraine, wird am 10. März in der Mannheimer SAP-Arena zur Pflichtverteidigung gegen den 36jährigen Amerikaner Ray Austin antreten.

    MOSKAU, 05. März (RIA Novosti). Der IBF-Weltmeister im Superschwergewicht über 90,717 Kilogramm, der 30 jährige Wladimir Klitschko aus der Ukraine, wird am 10. März in der Mannheimer SAP-Arena zur Pflichtverteidigung gegen den 36jährigen Amerikaner Ray Austin antreten.

    Der Ukrainer Klitschko hat bei 50 Kämpfen 47 Siege und 3 Niederlagen zu Buche stehen.

    Die Nummer zwei in der IBF-Rangliste, Ray Austin, kann in seiner Karriere auf 31 Kämpfe verweisen, bei denen er 24 Siege und 3 Niederlagen für sich verzeichnete. Viermal verließ er übrigens den Ring mit einem Unentschieden.

    Ray Austin hält sich selbst für den Boxer, der am meisten in der Welt unterschätzt wird. Ungeachtet seiner herausragenden körperlichen Maße konnte er bisher keinen einzigen Titel erkämpfen.

    Fachleute bescheinigen ihm eine ungeheure Kraft. Am 28. Juli 2006 ist er gegen den Usbeken Sultan Ibragimow angetreten, wobei er ein Unentschieden erzwang. Auf ihn fiel denn auch die Wahl der Promoter für den Fight gegen Klitschko. Der „Rainman“, wie Ray genannt wird, hat schon Kämpfe gegen Owen Beck, Larry Donald und andere glänzende Boxer bestritten. Die besten Schwergewichtler zählten zu seinen Sparringpartnern.

    Wladimir Klitschko ist gegenwärtig auf dem aufsteigenden Ast. Dr. Steel Hammer hat im letzten Jahr nicht einen einzigen Kampf verloren. Er holte den WBO-Weltmeistergürtel von Chris Byrd und verteidigte seinen IBF-Titel gegen Calvin Brock.

    Für Austin könnte der Kampf gegen Klitschko zum großen Triumph seiner inzwischen schon fast zehnjährigen Profikarriere werden. Er muss das wissen, meint der Bruder des amtierenden Champions, Vitali Klitschko. Also, vermutet er, wird Austin in bester körperlicher und psychischer Verfassung in den Ring steigen. Außerdem ist Austin die wichtigste Hoffnung, auf die sein Promoter Don King nicht nur seine Pläne begründet, sondern auch in die Tat umsetzen will.

    Zu Don Kings Stall gehören heute die Weltmeister nach Version der WBA und der WBO. Außerdem zieht Don King in Bezug auf Samuel Peter die Strippen, der der Pflichtherausforderer des Russen Oleg Maskajew im Kampf um den WBC-Titel ist.

    King, vermutet Vitali Klitschko, hofft auf einen Sieg Austins gegen den jüngeren Klitschko-Bruder, um die Kontrolle über das Superschwergewicht insgesamt zu erlangen.

    Ob es King gelingt, mit Austins Hilfe seinen Ehrgeiz zu befriedigen, erfährt die Öffentlichkeit übrigens schon am 10. März.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren