06:16 25 September 2017
SNA Radio
    Sport

    Fed Cup: Teamkapitän Tarpischtschew erwartet Final-Triumph gegen Italien

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 101
    MOSKAU, 16. Juli (RIA Novosti). Russlands Fed-Cup Kapitän Schamil Tarpischtschew rechnet sich nach dem Halbfinal-Triumph gegen die US-Amerikanerinnen große Chance auf einen Finalsieg gegen Italien aus.

    Die Chancen auf einen Sieg bewertet es sogar höher als im Match gegen die US, heißt es auf der Internetseite des russischen Tennisverbandes.

    Im Halbfinale in der US-Kleinstadt Stowe am Wochenende hatte Russland mit 3:2 triumphiert. Für den entscheidenden Punkt sorgte das Doppel Nadeschda Petrowa und Jelena Wesnina, die Venus Williams und Lisa Raymond geschlagen vom Platz schickten.

    Gleich nach dem Sieg, zu dem sie zwei der drei Punkte beigesteuert hat, gestand Petrowa, dass sie überglücklich sei. „Nach der Niederlage gegen Williams am ersten Tag war ich sehr enttäuscht, denn ich hatte gute Chancen zu siegen“, räumte sie ein. „Doch ich hatte meine Nerven nicht im Griff und kam mit dem Druck nicht klar. Doch am Sonntag habe ich alles gegeben, um meiner Mannschaft den Sieg zu sichern. Und ich habe es geschafft. Das ist einfach phantastisch.“

    Wesnina, die für die Auswahl zum zweiten Mal im Doppel mit Petrowa angetreten ist und auch zum zweiten Mal den Platz als Siegerin verlassen hat, zollte ihrer Partnerin einfach nur Respekt: „Nadeschda half mir sehr, denn sie glaubte fest an den Sieg. Eigentlich war die ganze Mannschaft von unserem Erfolg überzeugt. Das Match war von der Anspannung her außerordentlich hart. Mir fehlen einfach die Worte, um zu beschreiben, was ich fühle.“

    Bereits jetzt ist bekannt, dass das Finale des Fed-Cups in Russland über die Bühne gehen wird, aller Voraussicht nach in Moskau. Am 15. und 16. September soll gespielt werden. Der Austragungsort und der Belag werden aber erst später bekannt gegeben.