23:36 11 Dezember 2017
SNA Radio
    Sport

    Gryslow: Besteigung des K2 - eine sportliche Spitzenleistung

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 21
    MOSKAU, 21. August (RIA Novosti). Die Besteigung des mit 8611 Metern über Meeresspiegel gelegenen höchsten Berges im Karakorum, des Lambha Pahar, an der Grenze zwischen Pakistan und China durch die russische Nationalmannschaft im Alpinismus, hat der Chef der Staatsduma Russlands, Boris Gryslow, als eine außergewöhnliche sportliche Spitzenleistung bezeichnet.

    „Dieses Ereignis geht zweifellos in die Geschichte des Weltalpinismus ein. Die russische Nationalmannschaft hat bei der Erstbesteigung des Westhangs… die Flagge Russlands gehisst“, sagte er am Dienstag vor Journalisten.

    Der Westhang des K2, wie der Lambha Pahar auch genannt wird, ist eine der schwierigsten Routen. Die russischen Sportler, für die es laut Boris Gryslow keine unüberwindbaren Hindernisse gebe, haben ihn bezwungen. „Die Expedition trägt nachhaltig zur Erhöhung der Autorität Russlands bei“, sagte der Parlamentschef.

    Seit 1902 haben Alpinisten aus aller Welt den Versuch unternommen, den Gipfel des Lambha Pahar zu stürmen. Doch erst 1954 war Italienern der erste Erfolg vergönnt. Bis zur heutigen Expedition sind 10 Routen erschlossen worden, der Westhang jedoch, die erstrebenswerteste Strecke, blieb bisher wegen ihrer steilen Steigung unbezwungen.

    Russische Alpinisten, und zwar Andrej Marijew und Wadim Popowitsch, haben sie am Dienstag genommen und die russische Staatsflagge aufgepflanzt, hat der Vorsitzende des Organisationskomitees der Nationalmannschaft der russischen Alpinisten und Dumaabgeordnete, Viktor Pleskatschewski, vor der Presse mitgeteilt.