01:03 25 November 2017
SNA Radio
    Sport

    “Einheitliches Russland“ fördert Bau von Sportanlagen in Gebiet Omsk

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 6 0 0
    OMSK, 31. August (RIA Novosti). Nach Ansicht von Boris Gryslow, Russlands Duma-?hef und Parteiführer von „Einheitliches Russland“, tragen städtische Sportanlagen zur Verbesserung des Lebens der russischen Bürger bei.

    „Die Inbetriebnahme von Sportstätten ermöglicht die Erhöhung der allgemeinen Lebensqualität unserer Bürger“, sagte er Journalisten in Omsk (Gebiet Omsk, Sibirien) am Freitag nach der Einweihung der Eislaufhalle „Arena-Omsk“, die innerhalb eines Jahres errichtet wurde und mit 10 000 Zuschauerplätzen die größte in der Region ist.

    Gryslow erinnerte, dass im Gebiet Omsk demnächst sieben weitere Sporteinrichtungen gebaut würden, und betonte, dass auf Initiative seiner Partei der Bau der ersten Omsker U-Bahn-Linie mit vier Statione (Bauende 2008) aus dem Staatshaushalt finanziert wurde.

    Leonid Poleschajew, Gouverneur des Gebiets Omsk, bezeichnete seinerseits die Zusammenarbeit mit „Einheitliches Russland“ als sehr effektiv.

    Bei der Einweihungsfeier bedankte er sich auch beim bekannten Unternehmer und Milliardär Roman Abramowitsch für seine finanzielle Unterstützung beim Bau der Sporthalle.