20:33 15 Dezember 2017
SNA Radio
    Sport

    US-Staffelläufer müssen Goldmedaillen für Olympiade 2000 zurückgeben

    Sport
    Zum Kurzlink
    Olympia in Peking (29)
    0 0 0
    MOSKAU, 02. August (RIA Novosti). Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat der männlichen US-Auswahl die bei der Olympiade - 2000 in Sydney gewonnenen Goldmedaillen im 4x400-Meter-Staffellauf wegen Dopings aberkannt, teilt AP mit.

    Der frühere 400-m-Weltmeister Antonio Pettigrew hatte zugegeben, von 1997 an zu unerlaubten Mitteln gegriffen zu haben. Dem Gold-Quartett der USA gehörten neben Pettigrew die Brüder Alvin und Calvin Harrison sowie Michael Johnson an.

    Bereits früher waren der weltberühmten US-Läuferin Marion Jones drei olympische Gold- und zwei Silbermedaillen aus Sydney - ebenfalls wegen Dopings - aberkannt worden.

    Themen:
    Olympia in Peking (29)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren