11:21 22 August 2017
SNA Radio
    Sport

    Haye bootet Klitschko durch Walujew aus: Fight in Frankfurt geplatzt

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Der ehemalige absolute Weltmeister im Cruisergewicht David Haye hat sich geweigert, am 12. September in der Frankfurter WM-Arena gegen Vitali Klitschko in den Ring zu steigen.

    MOSKAU, 13. Juli (RIA Novosti). Der ehemalige absolute Weltmeister im Cruisergewicht David Haye hat sich geweigert, am 12. September in der Frankfurter WM-Arena gegen Vitali Klitschko in den Ring zu steigen.

    Das berichtete das Portal Fightnews.com. Seine Absage, einen Vertrag mit Klitschko zu unterzeichnen, begründete Haye mit unfairen Konditionen, die das Klitschko-Team gestellt habe. Stattdessen einigte sich der Brite auf einem Kampf mit dem russischen WBA-Champion Nikolai Walujew. Der Fight soll am 7. November zustande kommen. Der Austragungsort ist noch nicht bestimmt worden.

    Der Brite sollte noch im Juni gegen den IBF- und WBO-Gürtelträger Wladimir Klitschko boxen, sagte aber wegen einer angeblichen Rückenverletzung ab. Für ihn trat der usbekische Ex-Weltmeister Ruslan Tschagajew gegen den jüngeren Klitschko-Bruder an und verlor durch technischen KO.

    Seinen bevorstehenden Kampf gegen Walujew verglich Haye mit dem Duell zwischen David und Goliath. Dennoch gab er sich selbstsicher: „Nachdem ich Walujew den Titel weggenommen habe, kann ich gerne gegen die Klitschko-Brüder kämpfen. Aber zu fairen Bedingungen."

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren