13:10 21 November 2017
SNA Radio
    Sport

    Paralympics-Topleistung soll russischen Behindertensport fördern

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 7 0 0

    Dass Russland bei den Winter-Paralympics insgesamt mehr Medaillen als jedes andere Land geholt hat, soll die miserable Situation im Massensport für Behinderte hierzulande verbessern.

    MOSKAU, 22. März (RIA Novosti). Dass Russland bei den Winter-Paralympics insgesamt mehr Medaillen als jedes andere Land geholt hat, soll die miserable Situation im Massensport für Behinderte hierzulande verbessern.

    „Unsere Mannschaft schnitt zweifelsohne gut ab, sie bewies erneut ihre Wettbewerbsfähigkeit“, sagte der Chef des russischen Paralympics-Komitees, Wladimir Lukin.

    „Unser Sieg soll alle Zuständigen dazu bewegen, die Optionen für den Behinderten-Massensport auszuweiten. Heute sind sie sehr gering… Nur drei bis vier Prozent der Behinderten treiben Sport“, so Lukin. Nach einigen Angaben gibt es rund 13 Millionen Behinderte in Russland.

    Bei den am Sonntagabend in Vancouver zu Ende gegangenen Paralympics hatte Russland insgesamt 38 Medaillen geholt - mehr als jedes andere Land. Nach der Zahl der Goldmedaillen (12) landete Russland allerdings auf Platz Zwei hinter Deutschland.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren