02:02 21 November 2017
SNA Radio
    Sport

    Fußball: Russland untermauert seine WM-Bewerbung mit Regierungsgarantien

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 1 0 0

    Russland will bei seiner Bewerbung um die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 dem Weltverband Fifa Regierungsgarantien geben. Das soll die Chancen erhöhen, dass das Land den Zuschlag für das große Sportereignis bekommt.

    MOSKAU, 24. März (RIA Novosti). Russland will bei seiner Bewerbung um die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 dem Weltverband Fifa Regierungsgarantien geben. Das soll die Chancen erhöhen, dass das Land den Zuschlag für das große Sportereignis bekommt.

    Unter anderem darum ging es am Mittwoch in einer Kabinettssitzung in Moskau. Wie Ministerpräsident Wladimir Putin sagte, betreffen die Garantien neben dem Bau moderner Stadien und anderer Sportanlagen auch die Sicherheit, Steuer- und Zollpräferenzen sowie die Einreise von Sportlern und Schiedsrichtern und den Schutz von geistigem Eigentum.

    Russland habe gute Chancen, zum Gastgeber der Fußball-WM gewählt zu werden, sagte Putin. Selbst wenn Russland den Zuschlag nicht bekäme, würden in Dutzenden russischen Städten trotzdem neue Flughäfen, Straßen und Hotels errichtet.

    Im Oktober 2009 hatte Russland seine Kandidatur für die Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 oder 2022 angekündigt. Bis zum 11. Dezember soll Russland mit dem Fußball-Weltverband Fifa den Bewerbungsvertrag unterzeichnen. Ein Jahr später wird die Fifa die Ausrichter der WM-2018 und WM-2022 bekannt geben.

    Neben Russland reichten Großbritannien, die USA, Australien, Japan, Indonesien, Belgien/Niederlande, Spanien/Portugal sowie Südkorea und Katar ihre Bewerbungen ein.

    Fotoreihe: Medwedew und Putin beim Match gegen DFB-Elf

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren