14:13 23 November 2017
SNA Radio
    Sport

    Fußball-EM 2012: Platini droht Kiew mit Entzug der Austragungsrechte

    Sport
    Zum Kurzlink
    0 4 0 0

    UEFA-Präsident Michel Platini hat sich besorgt über das unzureichende Tempo beim Bau von Objekten für die Fußball-Europameisterschaft 2012 im Co-Gastgeberland Ukraine geäußert.

    BRÜSSEL, 29. März (RIA Novosti). UEFA-Präsident Michel Platini hat sich besorgt über das unzureichende Tempo beim Bau von Objekten für die Fußball-Europameisterschaft 2012 im Co-Gastgeberland Ukraine geäußert.

    "Der Ukraine könnte das Recht auf die Austragung der Spiele aberkannt werden, sollte das Stadion in der Hauptstadt Kiew nicht rechtzeitig gebaut werden", sagte der Franzose am Montag auf einer Pressekonferenz in Brüssel. "Ohne Kiew, keine Ukraine. Ohne Hauptstadt, kein Land." Das sei ein Beschluss des UEFA-Exekutivkomitees, sagte Platini. Die Europameisterschaft soll vom 9. Juni bis zum 1. Juli 2012 in Kiew, Donezk, Lwow und Charkow (Ukraine) sowie in Warschau, Wrozlaw, Gdansk und Poznan (Polen) ausgetragen werden.

    Der UEFA-Präsident äußerte ferner Besorgnis darüber, dass sich in Lwow bislang überhaupt noch nichts getan habe. "Da ist man keinen Millimeter weiter bei den Bauten." Zugleich sagte er, dass es bei der UEFA keinerlei Plan B gebe, die EM beispielsweise in Deutschland durchzuführen. In zehn Tagen wolle er den neuen ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch und Vertreter der Regierung in Kiew treffen, um zusätzliche Garantien zu erhalten, sagte Platini.

    Auslosung des Qualifikationsturniers der Fußball-EM-2012. INFOgraphiken

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren