20:34 22 August 2017
SNA Radio
    Sport

    Merkel will 2018 für Russland kicken

    Sport
    Zum Kurzlink
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (74)
    0 2510

    Der Mittelfeldspieler des FC Mailand Alexander Merkel hofft auf eine Einladung aus der russischen Nationalmannschaft. „Es ist hervorragend, dass die Fußball-WM 2018 in Russland stattfindet“, sagte er in einem Gespräch mit RIA Novosti. „Wenn ich ein Angebot bekomme, für die russische Nationalelf zu spielen, werde ich ohne Zögern gleich ja sagen.“

    Der Mittelfeldspieler des FC Mailand Alexander Merkel hofft auf eine Einladung aus der russischen Nationalmannschaft. „Es ist hervorragend, dass die Fußball-WM 2018 in Russland stattfindet“, sagte er in einem Gespräch mit RIA Novosti. „Wenn ich ein Angebot bekomme, für die russische Nationalelf zu spielen, werde ich ohne Zögern gleich ja sagen.“

    Vorerst hat allerdings der 18-jährige Jungstar noch keine Anrufe aus Russland bekommen. Das ist wenig verwunderlich, ist Alexander doch Staatsbürger von Kasachstan und Deutschland.

    Seine Vorfahren waren seinerzeit aus Deutschland nach Russland umgezogen, seine Urgroßeltern kamen bereits in Russland zur Welt. „Wir sind Russen“, sagt Alexanders Vater Wassili Merkel. „In die Steppen Kasachstans war unsere Familie ausschließlich infolge des Zweiten Weltkrieges gekommen.“ (Auf Anweisung Josef Stalins kam es nach dem Kriegsausbruch zu einer Zwangsumsiedlung der deutschstämmigen Bürger der Sowjetunion nach Kasachstan. Anm. RIA Novosti). „Alexander wurde nur aus dem Grund Staatsbürger Kasachstans, weil die UdSSR zwei Monate vor seiner Geburt zerfiel. Wir sind aber Russen, wir sprechen Russisch, pflegen russische Traditionen und verfolgen die russische Landesmeisterschaft. Deshalb will er auch für die russische Nationalelf spielen.“

    1998, als Alexander sechs Jahre jung war, zog seine Familie aus Kasachstan nach Deutschland um.

    Seine Fußballkarriere begann beim FC Stuttgart, seit drei Wochen trainiert er beim FC Mailand. Am 8. Dezember trat der junge Mittelfeldspieler erstmals für Mailand in einem Champion-League-Spiel gegen Ajax Amsterdam an.

    Themen:
    Russland richtet Fußball-WM 2018 aus (74)
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren